Wer hat Angst vorm bösen Wolf!

Wann: 25.02.2018 ganztags Wo: Kulturwerkstatt, Schloß 1, 2542 Kottingbrunn auf Karte anzeigen

Erich Schleyer & Sain Mus
Grimms Märchen für Erwachsene, eine ernst-heitere Reise in unsere dunkle Seele. Urfassungen und wie sie zu unseren Hausmärchen wurden.
Vor 200 Jahren veröffentlichten die Brüder Grimm ihre Märchensammlung. Sie wurde das erfolgreichste Buch deutscher Sprache weltweit.
Märchen erzählen von schwarzer Pädagogik (Rotkäppchen, Hänsel und Gretel), welche sich nach Beklemmung, Prüfung und Angst, in einem Happyend auflöst, in eben diesem ewigen “Da hatten alle Sorgen ein Ende“, “Sie lebten glücklich und voller Freude zusammen” und “und wenn Sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute!”. Wie oft haben wir sie unseren Kindern vorgelesen, denn sie belohnen die Guten, bestrafen die Bösen. Darin liegt ihre unverschämte Utopie!

„Ein genaueres Studium der Märchen würde uns darüber belehren, was wir in der Welt noch zu erwarten haben“ Elias Canetti
Das Märchen wird zuletzt immer golden, genug Glück ist da! Ernst Bloch
Märchen sind Meteoriten in der Landschaft der Literatur. Hexengewisper beschreibt rätselhaft, uralt, Schöpfungsmythen spielen da hinein und sehr oft Erinnerungen an die Gräuel aus dem Dreißigjährigen Krieg, an Aberglauben und Hexenverbrennungen. Michael Maar

Besetzung:
Erich Schleyer – Erzähler
dazu musizieren “Sain Mus”
Clemens Sainitzer – Cello
Philipp Erasmus – Gitarre

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen