1. ESV Bad Fischau-Brunn gewinnt das Pokalturnier des ESV Naturfreunde Traiskirchen

Andreas Babler, Bürgermeister der Stadtgemeinde Traiskirchen und Obmann der Ortsgruppe der Naturfreunde, der den Ehrenschutz des Pokalturniers des ESV Naturfreunde Traiskirchen übernommen hatte, stellt sich einem Erinnerungsfoto auf der Naturfreunde Stocksportanlage
13Bilder
  • Andreas Babler, Bürgermeister der Stadtgemeinde Traiskirchen und Obmann der Ortsgruppe der Naturfreunde, der den Ehrenschutz des Pokalturniers des ESV Naturfreunde Traiskirchen übernommen hatte, stellt sich einem Erinnerungsfoto auf der Naturfreunde Stocksportanlage
  • hochgeladen von Wolfgang Heyderer

Der 1. ESV Bad Fischau-Brunn gewinnt das Naturfreunde Pokalturnier souverän vor dem KSV Flughafen Wien und dem ESC Wr. Neudorf - Die Nachmittagsveranstaltung fiel leider dem Wettergott zum Opfer, endete dann aber noch mit einem freundschaftlichen Vergleichskampf zwischen dem ESV Kottingbrunn, dem SSV Bad Deutsch-Altenburg Damen und dem ESV Naturfreunde Traiskirchen

Wie bereits im Vorjahr meinte es das Wetter nicht gut bei dem vom ESV Naturfreunde Traiskirchen am Donnerstag, dem 14. Mai 2015 veranstalteten Pokalturnier. Schon vor dem Anpfiff mussten die Bahnen vom Wasser befreit werden und wurde die Vormittagsveranstaltung bei frischem Wind und dunklen Wolken am Himmel eröffnet. Gleich von Beginn an ließ das Team des 1. ESV Bad Fischau-Brunn keine Hoffnung auf den Turniersieg bei den anderen Mannschaften aufkommen und absolvierte den 1. Durchgang ohne Niederlage. Mit je 2 Siegen und 2 Niederlagen folgten der KSV Flughafen Wien und der ESC Wr. Neudorf. Nur je 1 Sieg im 1. Durchgang konnten die Mannschaften des ASKÖ Mödling und des ESV Fischamend einfahren. Im 2. Durchgang konnte einzig das Team des ESC Wr. Neudorf den Bad-Fischauern einen Punkt abnehmen und holten sich diese mit 15:1 Punkten und einer Stockquote von 3,018 souverän den Turniersieg. Den 2. Platz erkämpfte sich der KSV Flughafen Wien mit 10:6 Punkten vor dem ESC Wr. Neudorf mit 7:9 Punkten. Vierter wurde der ASKÖ Mödling mit 4:12 - 0,742 vor dem ESV Fischamend mit 4:12 - 0,588. Gegen Mittag begrüßte der Obmann der Naturfreunde Traiskirchen und Bürgermeister der Stadtgemeinde Traiskirchen Andreas Babler, der den Ehrenschutz der Veranstaltung übernommen hatte, die anwesenden Stocksportler auf der Naturfreundeanlage in der Industriestraße. In der Zwischenzeit waren bereits die Teams, die sich bei der Nachmittagsveranstaltung dem Vergleichskampf stellen sollten, eingetroffen. STV Winzendorf/Muthmannsdorf - ESV ASKÖ Gerasdorf - ESV Kottingbrunn - SSV Bad Deutsch-Altenburg/Hainburg Damen und der ASKÖ Maria Theresia. Doch schon beim Aufwärmen setzten Schauer ein und es wurde in der Hoffnung auf Wetterbesserung vorerst zugewartet. Da den kurzen Regenunterbrechungen immer wieder Schauer folgten, musste das Nachmittagsturnier abgesagt werden und traten die ersten Mannschaften die Heimreise an. Da sich die Sonne nachmittags doch noch kurzfristig durchsetzen konnte, trat eine Mannschaft des ESV Naturfreunde Traiskirchen (Alex Mücke, Peter Köstinger, Leo Tomasini jun. und Wolfgang Heyderer) zu einem freundschaftlichen Vergleichskampf gegen die noch verbliebenen Teams des SSV Bad Deutsch-Altenburg/Hainburg Damen und des ESV Kottingbrunn an. Nach dem ersten Durchgang führten die Damen des SSV Bad Deutsch-Altenburg mit 2 Siegen vor den Naturfreunden und dem ESV Kottingbrunn. Im zweiten Durchgang konnte sich der ESV Kottingbrunn mit 18:10 gegen die Damenmannschaft des SSV Bad Deutsch-Altenburg durchsetzen und blieb somit noch im Rennen um den Sieg. Das Naturfreunde-Team konnte dann die tapfer mit den schwierigen Bahnverhältnissen kämpfenden Damen aus Bad Deutsch-Altenburg besiegen und sollte die letzte Partie gegen die Kottingbrunner die Entscheidung bringen. Bei einem hohen Sieg des ESV Kottingbrunn gegen die Naturfreunde Stockschützen hätte letztendlich die Stockquote durch die Punktegleichheit über die Platzierungen entschieden. Den Heimvorteil ausnutzend ließen die Traiskirchner die Schützen aus Kottingbrunn jedoch nicht aufkommen und entschieden die letzte Partie für sich. Der Endstand des freundschaftlichen Vergleichskampfes lautete somit - 1. ESV Naturfreunde Traiskirchen 6 - 2. SSV Bad Deutsch-Altenburg/Hainburg Damen 4 - 3. ESV Kottingbrunn 2.
Der ESV Naturfreunde Traiskirchen bedankt sich bei seinem Obmann, Bürgermeister Andreas Babler für die Übernahme des Ehrenschutzes der Veranstaltung, beim SSV Bad Deutsch-Altenburg/Hainburg für die Spende des Nenngeldes, bei seinen Mitgliedern für den freiwilligen Einsatz rund um die Veranstaltung sowie bei seinen Sponsoren Hotel Restaurant Holzinger, Innenausbau und Gartenservice Keyl, Rad-Sport Bruckberger und Egger Lichttechnik aus Feldkirchen/Kärnten für die Unterstützung unseres Vereins.

Autor:

Wolfgang Heyderer aus Baden

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.