Auf internationalem Niveau

Lisa Makas (2)
2Bilder

Lisa Makas – Die unschlagbare Torjägerin aus dem Triestingtal
Schon mit zarten fünf Jahren begann Lisa Makas das Fußballspielen. Begonnen hat alles mit dem SC Weissenbach, heute vertritt sie Österreich mit der U-19 Nationalmannschaft auf dem internationalen Rasen.
ALTENMARKT (dsc). „Ich lebe den Fußball. Es ist nicht nur ein Sport, sondern ein fester Lebensstil”, sagt die ambitionierte Ballkünstlerin Lisa Makas, die schon mit jungen fünf Lenzen ihre Karriere mit dem runden Leder startete. Mit fünfzehn wechselte sie in die Frauenmannschaft von SKV Altenmarkt, wo sie auch heute noch spielt. Gleichzeitig trippelt die Stürmerin im A-Zug des österreichischen U-19 Nationalteams und absolviert eine Lehre als Restaurantfachfrau.
„Ich laufe viel”, fällt der Nachwuchsathletin auf, „aber das macht mir nichts, ich bin gerne in Bewegung.” Drei Tage pro Woche stehen Training und ein wöchentliches Spiel mit Altenmarkt auf dem Plan. Zusätzlich noch die Trainingslager, Freundschaftsspiele und Spiele gegen andere Nationalmannschaften. Wie sie mit dem Druck aus Beruf und den sportlichen Erwartungen des Fußballs umgeht? „Meine Familie und mein Chef unterstützen mich und meine Tätigkeit, wo sie nur können. Fußball macht mir Spaß und ist damit kein Stressfaktor.” In der Saison 2oo7/08 schoss sie 58 mal die Kugel ins Netz und wurde damit Torschützenkönigin in der Landesliga.

„So spielen wie Messi und Tore schießen wie Drogba!”
In der folgenden Saison zwang sie ein Meniskus- und Kreuzbandriss zu einer einjährigen Pausierung. „Ich musste alles von neuem lernen, durfte erst nach vier Wochen wieder laufen, meine Muskeln waren wie weg”, erinnert sich Lisa Makas. Seitdem hat sich ihr Training stark verändert: „Ich schaue nicht nur mehr aufs nächste Match, sondern konzentriere mich vor allem auf das richtige Training.“
„Ein Fußballidol habe ich nicht, aber so spielen wie Messi und Tore schießen wie Drogba – dann wäre man wohl unschlagbar“, so die Nachwuchsfußballerin. Ihren schönsten Sieg errang sie mit ihrem ersten Spiel für den A-Zug der Nationalmannschaft. Sie gewannen 6:0 gegen Malta, drei Tore schoss Makas. Für die nähere Zukunft hat Makas ihren Lehrabschluss geplant. In ferner Zukunft möchte die Torschützin aber ins Ausland. „Ich würde gerne in Deutschland spielen. Einer meiner größten Träume ist aber, in England oder in den USA spielen zu können”, erklärt sie, „dort würde ich auch an meinen Englischkenntnissen arbeiten und ich stelle mir die Länder sehr interessant vor.” Was ihr der Fußball gelehrt hat? Mit Erfahrungen aus Niederlagen entwickelt man sich weiter. „Man weiß, woran man noch arbeiten muss. Ein harter Wille bringt einen vorwärts.”

Lisa Makas (2)
Lisa Makas

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen