Liebe, Emotion und Leidenschaft
Rolf Majcen und Jin Lan fuhren 170 km Skidoo

6Bilder

REGION. „Ich kann das alles nicht schnell genug verarbeiten!“, stammelte Rolf Majcen nach dem Skidoo-Abenteuer, das er gemeinsam mit Lebensgefährtin Jin Lan erlebt hatte, als er wieder in seiner Heimat Teesdorf ankam. Majcen, selbst Vollblut-Alpinist in unzähligen Variationen, reiht das Erlebnis zu den schönsten alpinen Erfahrungen seines Lebens: „Wir fuhren in fünf Tagen in sechs verschiedenen italienischen Regionen insgesamt 170 km mit dem Snowmobile. Wir starteten in den Bergen um Sappada (Friaul), fuhren dann in den Dolomiten von Cortina zum Rifugio Fedare hinauf und danach von Misurina zu den tief verschneiten Drei Zinnen. Nächste Station war Sauris (Friaul), von wo wir auf die wunderschön gelegene Hochalm Casera Razzo hinaufkurvten. Es folgte Madesimo, das „Skidoo-Mekka“ in der italienischen Provinz Sondrio! Dort fuhren wir in hochalpiner Gegend 70 km mit dem Skidoo, hinauf zum Splügenpass (2114 mm) und über den Lago Nero (2350 m) zurück zum Ausgangspunkt! Nach einer Nacht im Auto auf einem 2200 Meter hohen Alpenpass ging es nach Livigno, wo wir am zugefrorenen Lago di Livigno etliche Kilometer mit dem Motorschlitten fuhren. Es ist die Kraft und Geschmeidigkeit dieser Fahrzeuge, die so fasziniert, wenn man in atemberaubender Winterlandschaft durch den Tiefschnee fährt, der Fahrtwind, das Gefühl unendlicher Freiheit und Leichtigkeit“, schwärmte Majcen und Jin Lan fügte an: „Wir haben in diesen Tagen spartanisch gelebt, im Auto übernachtet und gefrühstückt, aber umso stärker waren unsere Gefühle für alles, was wir in dieser kurzen Zeit in der Natur erlebt, gefühlt und gesehen haben.“

Autor:

Gabriela Stockmann aus Baden

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen