Sieg zu Saisonbeginn ! Aber haarscharf am Hauptbewerb vorbei !

2Bilder

Durchaus erfolgreich gestaltete das neu zusammengestellte Beachvolleyballteam Thomas Kunert und Philipp Waller seine World Tour Premiere.

Beim FIVB 4-Star Turnier in Den Haag mussten sie zunächst in die Qualifikationsmühle. In Runde eins dominierten sie die Esten Nolvak/Tiisaar jedoch von Start weg und setzten sich klar mit 21:19 und 21:13 durch.

In der zweiten und letzen Qualirunde bekamen sie es mit der Nummer eins aus Tschechien, Perusic/Schweiner, zu tun. Im ersten Satz überraschten sie die Tschechen mit einem Blitzstart und konnten ihn mit 21:16 für sich entscheiden. Satz zwei ging mit dem gleich Resultat an die Tschechen. Im Entscheidungssatz verlangten die Österreicher den Tschechen alles ab und mussten sich erst in der Verlängerung denkbar knapp 15:17 geschlagen geben. Somit gab es Rang 33 als Premierenergebnis.

Tommy Kunert: "Wir haben uns hier auch ohne gelernten Blockspieler sehr stark präsentiert und gesehen, wo wir noch etwas nachbessern müssen. Der Einzug in den Hauptbewerb wäre natürlich ein Traum gewesen, aber es ist immerhin ein 4-Star Turnier und wir können mit unserer Leistung zufrieden sein".

Philipp Waller: "Schade, dass wir im Entscheidungssatz den Sack nicht zumachen konnten, aber die Tschechen haben sich auch sehr stark präsentiert. Wir haben dennoch wichtige Punkte für die Weltrangliste geholt. Für mich war der Erfolg gegen Estland überhaupt mein erster Sieg auf der World Tour".

In den nächsten Wochen planen die beiden den weiteren Saisonverlauf.

Weitere Infos finden Sie hier:  Thomas Kunert Beachvolleyball

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Fünf Bezirke in Niederösterreich sind ab Freitag auf der Corona-Ampel Rot.

Corona-Ampel
Fünf Bezirke in Niederösterreich sind jetzt Rot

Die Coronazahlen steigen – das hat nun auch Auswirkungen auf die Corona-Ampel. Mit Freitag springen österreichweit 21 Bezirke auf Rot – fünf davon in Niederösterreich. Betroffen sind St. Pölten (Stadt), Bruck an der Leitha, Mödling, Tulln und Amstetten. Letzteres springt direkt von Gelb auf Rot. NIEDERÖSTERREICH. Am Donnerstag haben Innen- und Gesundheitsministerium erstmals mehr als 2.500 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Gleichzeitig hat Deutschland gegen ganz Österreich – mit...

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen