Stockbahnen Eröffnungsturnier des ESV Naturfreunde Traiskirchen

Spieler und Funktionäre des ESV Naturfreunde Traiskirchen präsentieren sich gemeinsam mit Vizebürgermeister Franz Gartner und StR. Andreas Babler beim Stockbahnen Eröffnungsturnier
6Bilder
  • Spieler und Funktionäre des ESV Naturfreunde Traiskirchen präsentieren sich gemeinsam mit Vizebürgermeister Franz Gartner und StR. Andreas Babler beim Stockbahnen Eröffnungsturnier
  • hochgeladen von Wolfgang Heyderer

Der KSV Flughafen Wien siegt vor der SG Schmidsdorf Küb und dem ESC Wr. Neudorf beim Vormittagsturnier - der 1. ESV Bad Fischau/Brunn gewinnt das Nachmittagsturnier vor dem SSV ASKÖ Deutsch-Wagram und dem ASKÖ Ma. Theresia

Am Samstag, dem 20. Juli 2013 veranstaltete der ESV Naturfreunde Traiskirchen anlässlich der Neuasphaltierung seiner Stockbahnen durch die Stadtgemeinde Traiskirchen zur Einweihung derselben ein Eröffnungsturnier, an dem jeweils fünf Mannschaften aus Wien und Niederösterreich vormittags und nachmittags in 2 Durchgängen um den Sieg ritterten. Die Veranstaltung stand unter dem Ehrenschutz von Landtagspräsident Vizebürgermeister LAbg. Franz Gartner, der maßgeblich für die Bahnrenovierung zeichnete. Bei herrlichem Wetter wurde das Vormittagsturnier von Sektionsleiter Peter Köstinger -eröffnet und bot dieses spannende Spiele bis zum Ende. Nach dem 1. Durchgang führte überraschend der ESC Wr. Neudorf vor dem KSV Flughafen Wien und der SG Schmidsdorf/Küb. Im 2. Durchgang wurde die konstante Leistung des KSV Flughafen Wien mit dem Turniersieg belohnt. Die favorisierten Schmidsdorfer konnten sich nach einem verpatzten Start im 1. Durchgang noch auf den 2. Platz vorkämpfen. Der ESC Wr. Neudorf konnte der Führungsrolle leider nicht gerecht werden, verlor ein Spiel unglücklich und mußte sich mit Rang 3 zufrieden geben. Vierter wurde der ESC VIenna vor dem ESV Fischamend, die mit einem Punkt weniger diesmal auf dem letzten Platz landeten. Mittags durfte man dann Vizebürgermeister Franz Gartner und den Obmann der Naturfreunde Traiskirchen StR. Andreas Babler begrüßen, die eine kurze Ansprache an die versammelten Stocksportler hielten. Ebenfalls freuen durften sich die Naturfreunde über das Interesse des regionalen Fernsehsenders von N1TV, der ein Kamerateam zu dieser Veranstaltung entsandte. Auch Fotografen der lokalen Presse waren vor Ort. Die Veranstaltung am Nachmittag stand in punkto Dramatik und Spannung gegenüber der Vormittagsveranstaltung in nichts nach. Nach dem 1. Durchgang lagen der 1. ESV Bad Fischau/Brunn und der ESV Kottingbrunn punktegleich (je 6/2) in Führung. Nur 2 Punkte dahinter der SSV ASKÖ Deutsch-Wagram und der ASKÖ Ma. Theresia. Nur den Vöslauern wollte an diesem Tag nichts gelingen und waren diese bis dato punktelos. Die Sonne brannte gnadenlos auf den neuen, zähen Asphalt und verlangte den Stocksportlern konditionell und konzentrationsmäßig alles ab. Im 2. Durchgang setzte sich dann die routinierte Mixed-Mannschaft des 1. ESV Bad Fischau/Brunn ab und holte sich letztendlich auch verdient den Turniersieg. Spannend war das Rennen um den 2. Platz definitiv bis zum letzen Schuß. Der 4. Durchgang in der 2. Runde brachte zwei Überraschungsergebnisse und versprach daher nervenaufreibende Begegnungen in im letzten Durchgang. Die Vöslauer, bis dato ohne Punkteerfolg besiegten überraschend den ASKÖ Ma. Theresia mit 24:8 und zerstörten vorerst deren Hoffnungen auf Rang 2. Der SSV ASKÖ Deutsch-Wagram fertigte den ESV Kottingbrunn mit 31:7 ab!! Nun lagen die Deutsch-Wagramer dank der besseren Stockquote punktegleich vor den Kottingbrunnern auf dem 2. Platz. Im letzten Durchgang traf der ESV Kottingbrunn auf den zu diesem Zeitpunkt bereits fixen Turniersieger, den 1. ESV Bad Fischau/Brunn. Nach 5 Kehren steht es 9:12. Kottingbrunn hatte in der letzten Kehre bereits einen Dreier stehen und noch einen Schuß. Die Fischauer hatten ausgeschossen. Das Unentschieden für Kottingbrunn schon fix, der 2. Platz sicher und es ging eigentlich nur mehr darum, ob sie die Fischauer besiegen. Dann passierte das Horrorszenario für jeden Schützen. Der letzte Spieler der Kottingbrunner erreicht mit seinem Stock das Spielfeld nicht - MINUS 3 - und Bad Fischau siegt! Auf der Nebenbahn lief das Spiel ASKÖ Ma. Theresia gegen Deutsch-Wagram. Ma. Theresia war zur Zeit Vierter mit 2 Punkten Rückstand auf Deutsch-Wagram und Kottingbrunn. Die Theresianer besiegten Deutsch-Wagram mit 22:3, ruinierten deren Stockquote und durch die Niederlage der Kottingbrunner gab es nun 3 Mannschaften mit 8 Punkten, wo die Quote zwischen Rang 2 und 4 entscheiden sollte. Ein Paket zwischen Spannung, Verzweiflung und Hoffnung lag in der Luft und alle stellten bereits Kopfrechnungen an! Es dauerte dann nicht lange bis Wettkampfleiter Wolfgang Heyderer das Endergebnis vorliegen hatte. Deutsch-Wagram schaffte es trotz der hohen Niederlage den 2. Platz zu erreichen. ASKÖ Ma. Theresia rückte auf Rang 3 vor und der ESV Kottingbrunn mußte sich als Pechvogel des Tages mit Platz 4 zufrieden geben. Mit nur 2 erreichten Punkten war der 1. AESV Bad Vöslau ein fairer Verlierer des Nachmittagsturnieres und das Zünglein an der Waage. Die Resonanz der teilnehmenden Mannschaften über die neu asphaltierte Stocksportanlage und die Renovierungsfortschritte des ESV Naturfreunde Traiskirchen war durchwegs positiv, worüber sich die Vereinsführung ganz besonders erfreut zeigte. Im kommenden Jahr wird der ESV Naturfreunde Traiskirchen mit Unterstützung der Stadtgemeinde Traiskirchen sowie des Dachverbandes der Naturfreunde Niederösterreich und der Ortsgruppe Traiskirchen und auch der Sponsoren Rad-Sport-Bruckberger, Innenausbauservice Keyl, Hotel Restaurant Holzinger und des Restaurants “Fritzzeria” in Baden den Naturfreunde-Cup 2014 in Traiskirchen und nicht wie in den beiden letzten Jahren in Kottingbrunn, austragen! Geplant sind 5 Vorrundenturniere mit je 5 Mannschaften und ein Finalturnier der Vorrundensieger. Der Sieger des Finalturnieres erhält dann einen Wanderpokal, den jeder Verein ganz sicher bei sich im Klubhaus stehen haben möchte.
Eine Diashow vom Stockbahnen-Eröffnungsturnier des ESV Naturfreunde Traiskirchen sowie die Verlinkung auf den Mitschnitt von N1TV gibt es auf der Homepage des Vereines unter www.esv-naturfreunde-traiskirchen.eu

Autor:

Wolfgang Heyderer aus Baden

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.