Tommy Kunert und Christoph Dressler in Russland auf dem starken 4. Rang !

Frohen Mutes zur Europameisterschaft: Christoph Dressler (li.) und Tommy Kunert vom 1. BBV
3Bilder
  • Frohen Mutes zur Europameisterschaft: Christoph Dressler (li.) und Tommy Kunert vom 1. BBV
  • Foto: Leadersnet
  • hochgeladen von Franz Kunert

Christoph Dressler und Thomas Kunert vom 1. Badener Beachvolleyballverein spielten als Vorbereitung auf die ab heute stattfindende Beachvolleyball-Europameisterschaft im lettischen Jurmala das CEV Satellite im russischen Kaliningrad.

Mit zwei 2:0-Erfolgen gegen die Schweiz und Tschechien spielte man sich ins Viertelfinale, wo sie auf die Niederländer Boehle/van der Velde trafen. In beiden Sätzen musste die Verlängerung her, Kunert Dressler verloren letztendlich denkbar knapp mit 23:25 und 22:24.

Im Loser Pool bekamen es die beiden Österreicher mit den topgesetzten russischen Lokalmatadoren Sivolap/Velichko zu tun, die sie aber sicher mit 21:12 und 21:18 besiegen konnten und somit ins Semifinale einzogen.

Gegen die späteren Turniersieger Krou/Aye aus Frankreich mussten sie sich wieder in einem äußerst knappen Spiel mit 14:16 in der Verlängerung des entscheidenden dritten Satzes geschlagen geben.

Im kleinen Finale trafen sie abermals auf die Niederländer Boehle/van der Velde. Auch am Sonntag waren die Niederländer nicht zu knacken und die Österreicher mussten sich nach einer 0:2-Niederlage schlußendlich mit Rang 4 begnügen.

"Wir haben das Satellite in Kaliningrad als Vorbereitung auf die EM gespielt, da hier an der Ostsee ähnliche äußere Bedingungen wie in Lettland herrschen. Wir haben hier gute Leistungen gezeigt und viele Wettkampfspiele auf hohem Niveau gehabt. Natürlich wäre eine Medaille schön gewesen, wir hätten aber im Semifinale gegen Frankreich den Sack schon zumachen müssen,", meinte Kunert dennoch zufrieden.

"Wenn wir die äußerst knappen Niederlagen in der Verlängerung jetzt noch in Siege verwandeln können, machen wir den entscheidenden Schritt nach vorne. Vielleicht gelingt und das ja schon bei der Europameisterschaft in Lettland", zeigte sich auch Christoph Dressler mit der gelungenen Vorbereitung zufrieden.

Nach der Europameisterschaft in Lettland stehen die Österreichischen Staatsmeisterschaften in Litzlberg am Attersee Ende August auf dem Programm, ehe es in den wohlverdienten Herbsturlaub gehen kann.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Fünf Bezirke in Niederösterreich sind ab Freitag auf der Corona-Ampel Rot.

Corona-Ampel
Fünf Bezirke in Niederösterreich sind jetzt Rot

Die Coronazahlen steigen – das hat nun auch Auswirkungen auf die Corona-Ampel. Mit Freitag springen österreichweit 21 Bezirke auf Rot – fünf davon in Niederösterreich. Betroffen sind St. Pölten (Stadt), Bruck an der Leitha, Mödling, Tulln und Amstetten. Letzteres springt direkt von Gelb auf Rot. NIEDERÖSTERREICH. Am Donnerstag haben Innen- und Gesundheitsministerium erstmals mehr als 2.500 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Gleichzeitig hat Deutschland gegen ganz Österreich – mit...

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen