Akrobatik in der Baumkrone

14Bilder

Akrobatik ist vonnöten, will man Bäume mit Höhlungen nicht einfach nur „killen“, sondern als Lebensraum für Specht & Co bewahren – wie derzeit im Schlosspark Gainfarn. Hier waren in den letzten Tagen Baumpfleger am Werk – und sorgten für Staunen: Männer hingen in 30 Metern Höhe an Seilen, um Totholz auszuschneiden, Kronen zu lichten. „Das ist einerseits wichtig, um die Sicherheit der Spaziergänger zu gewährleisten, andererseits um Lebensräume zu erhalten“, erzählt Philip Wenninger, Chef der Firma „Die Baumpfleger“ aus Winzendorf.

Erst wird geprüft...

Seit 2002 ist der ehemalige Baumkletterer Rainer Prosenz als Baumgutachter in Bad Vöslau unterwegs – im Auftrag der Stadtgemeinde. Er hat die Bäume im Schlosspark Gainfarn begutachtet, nach seinen Anweisungen werden dann die Baumkletterer aktiv. „Das schätze ich hier so, dass die Gemeinde Geld in die Hand nimmt, um Lebensräume zu erhalten. Denn nicht jeder Baum mit Höhlungen muss gleich gefällt werden. Hier im Schlosspark gibt es neben Spechten auch Fledermäuse und Siebenschläfer, und die brauchen ihre Nisthöhlen in den Bäumen, um überleben zu können“, sagt Prosenz, der ab dem Alter von 45 Jahren aus der Baumkletterei zurückzog.

...und dann geschnitten

„Es ist eine körperlich sehr herausfordernde Arbeit“, ergänzt Wenninger und beobachtet seinen Kollegen Kristofer Schauer, der gerade spektakulär in der Krone einer fast 30 Meter hohen Linde hängt und einen dürren Ast abschneidet. Zum Einsatz kommen die Baumkletterer neben Linden auch in Platanen oder Pyramidenpappeln, die bis zu 40 Meter hoch werden können.
Ein Baumkletterer muss neben der körperlichen Eignung auch botanisches Verständnis haben. Die Ausbildung erfolgt im „Tun“ begleitet von theoretischen Kursen. „Ich habe zum Beispiel bei Rainer Prosenz gelernt“, schmunzelt Philipp Wenninger, der das Alpinklettern inzwischen aufgegeben hat, denn: „Mein Arbeitsalltag fordert mich genug. Aber ich mache es gern, denn ich bin überzeugt: Jeder Baum ist es wert, erhalten zu werden“. Die Firma ist in Winzendorf im Bezirk Wr. Neustadt zuhause. www.die-baumpfleger.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen