Alles auf „weiß“ gesetzt

Sabine Hauger

Alle sind positiv gestimmt, wenn es um den neuen Event „Baden in weiss“ geht, der heuer erstmals im Sommer über die Bühne gehen soll. Inkludiert dabei: Eine Einkaufsnacht – ganz in dieses Motto getaucht.
BADEN (zedl). Die Grundidee zu „Baden in weiss“ hatte Cinderella-Organisator David Wilson, mittlerweile setzen viele aus der Stadt ihre Hoffnungen auf diesen Drei-Tages-Event. Neben der langen Partynacht von Samstag auf Sonntag soll eine Einkaufsnacht in weiß schon freitags Gäste aus nah und fern in die Kurstadt locken.

Positive Stimmung unter den Unternehmern
Sabine Hauger, Leiterin des WirtschaftsService Baden, hat in den vergangenen Wochen die bekannten Gassengespräche mit Unternehmern aus der City geführt, vergangene Woche wurde auch eine erste Gastrorunde einberufen, und: Die Stimmung sei, was den geplanten Sommerevent betrifft, durch die Bank äußerst positiv, berichtet Sabine Hauger. „Mit diesem Motto kann jeder etwas anfangen. Ideen für „ihre“ Straßen werden bereits von den Geschäftsinhabern geführt, in der Gastrorunde wurden Ideen wie ‚weiße Menüs‘ oder ‚weiße Getränke‘ diskutiert“, berichtet Hauger. Bis Mitte Mai sollen seitens der Gastronomie Ideen gesammelt und dann präsentiert werden. Außerdem wird es einige Lokale geben, die nach der Partynacht am Sonntag ab vier Uhr Früh ein eigenes Frühstück anbieten, damit sich die Nachteulen, bevor sie die Heimreise antreten, noch ordentlich stärken können. Seitens des WirtschaftsService unterstützt man mit Dekopack-ages in weiß und mit der Dekoration der Innenstadt. Hierzu sollen ganz einfache Mittel wie weiße Dekobänder oder Luftballons verwendet werden. Hauger: „Mir gefällt, dass wir mit diesem Event alle Wirtschaftsgruppen mitnehmen können: Vom Handel bis zur Gastro.“
Mit zusätzlichem Programm wie einer „weißen Band“, die vielleicht in einem der Straßenzüge aufspielen wird, und einer Modeschau, an der sich lokale Unternehmer beteiligen werden, soll die Einkaufsnacht noch richtig schmackhaft gemacht werden.

Und danach?
Das Ganze soll natürlich keine Eintagsfliege darstellen, „Baden in weiss“ ist auf drei bis fünf Jahre konzipiert. Und mit ein paar Betrieben möchte Sabine Hauger danach eine Bestandsaufnahme machen: Was hat diese Einkaufsnacht wirklich gebracht? Auch eine Frequenzzählung wird seitens des WirtschaftsService angedacht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen