Neue Chefs im Landesklinikum Baden-Mödling

v.l.n.r.: Prim. Univ. Doz. Dr. Johann Pidlich, Ärztlicher Direktor; Mag. Viktor Benzia, Regionalmanager Thermenregion; Mag. Katja Sacher, stv. Pflegedirektorin; Mag. Markus Zemanek, MBA, MAS, Kaufmännischer Direktor; Prim. Dr. Burghard Plainer, stv. Ärztlicher Direktor; Dipl. KH-BW Nikolaus Jorda, stv. Kaufmännischer Direktor;
3Bilder
  • v.l.n.r.: Prim. Univ. Doz. Dr. Johann Pidlich, Ärztlicher Direktor; Mag. Viktor Benzia, Regionalmanager Thermenregion; Mag. Katja Sacher, stv. Pflegedirektorin; Mag. Markus Zemanek, MBA, MAS, Kaufmännischer Direktor; Prim. Dr. Burghard Plainer, stv. Ärztlicher Direktor; Dipl. KH-BW Nikolaus Jorda, stv. Kaufmännischer Direktor;
  • hochgeladen von Gabriela Stockmann

BADEN-MÖDLING. Mag. Markus Zemanek, MBA, MAS macht die Klinikleitung wieder komplett. Er bekleidet seit 14. Mai 2018 den Posten des kaufmännischen Direktors im Landesklinikum Baden-Mödling.


Zemaneks Ziele

„Verantwortungsvolles Wirtschaften, vertrauensfördernde Kommunikation und der engagierte Beitrag des Einzelnen zum Ganzen sollen künftig zum gemeinsamen Erfolg des Hauses beitragen“, sagt Zemanek. Er ist überzeugt, dass „das Team des kaufmännischen Bereiches mit seinen Aktivitäten im Klinikum die Grundlage dafür schafft, dass das medizinische wie auch das pflegerische Personal in den jeweiligen Bereichen ihren Versorgungsauftrag perfekt erfüllen und ihre Zeit und Energie noch zielgerichteter in die nachhaltige Betreuung der Patientinnen und Patienten einsetzen kann.“
In seiner bisherigen Laufbahn hat Markus Zemanek umfangreiche Erfahrungen als Verantwortungsträger im österreichischen Gesundheitswesen wie auch durch internationale Tätigkeiten erworben. Zuletzt war er Geschäftsführer des Franziskus Spitals (ehemals Krankenhaus St. Elisabeth und Hartmannspital) in Wien. Als Regional Director bei SOS Kinderdorf International war er von 2002 bis 2007 für soziale Einrichtungen und Projekte in neun Staaten Osteuropas verantwortlich und ist seit Jahren als Unternehmensberater im internationalen Gesundheitsbereich, dem Innerbetrieblichen Gesundheitsmanagement sowie in der Führungskräfte- und Teamentwicklung tätig.
Nach seinem akademischen Studium an der University of Economics and Business Administration an der Wirtschaftsuniversität Wien und seinem Master of Advanced Studies Sozial-Management hat er zahlreiche Weiterbildungen absolviert und 1996 seine Publikation „Österreichs Europäische Zukunft – Analysen und Perspektiven“ veröffentlicht.
Privat hat es den Salzburger ins Burgenland verschlagen. Er lebt mit seiner Frau und seinen drei Kindern in einem kleinen Ort in der Nähe des Neusiedler Sees. Seine Kinder würden ihn wohl als „coolen Vater“ bezeichnen, denn er liebt Inline Skating, Gitarrespielen und Segeln.


Statement der Klinikleitung

„Ich freue mich, dass Zemanek uns künftig mit neuen Ideen, leistungsorientiert, mit hohem Einsatz und viel Freude unterstützt, um unser „Klinikum an zwei Standorten“ nachhaltig, wirtschaftlich und vor allem medizinisch und pflegerisch hochqualitativ zu leiten und so die Gesundheitsversorgung der Thermenregion Niederösterreich zu sichern!“, betont Prim. Univ. Doz. Dr. Johann Pidlich, Ärztlicher Direktor Landesklinikum Baden-Mödling.
Den Glückwünschen zur Bestellung schließt sich auch LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf an. „Das Landesklinikum Baden-Mödling hat sich mit Mag. Markus Zemanek einen erprobten Gesundheitsmanager ins Boot geholt.“


Neuer Primar in Mödling

Vom ersten Oberarzt und Abteilungsvorstand-Stellvertreter im Landesklinikum Baden zum neuen Primarius der Abteilung für Innere Medizin im Landesklinikum Mödling. Dr. Polys Polydorou wechselte mit 01. April 2018 und legt damit zwei wichtige Schwerpunkte für die Zukunft der Patientinnen und Patienten.

„Ich sehe es als eine große und neue Herausforderung, mich durch meine Bestellung zum Primararzt in Mödling einbringen zu dürfen und freue mich sehr darüber. Mir ist es ein besonderes Anliegen, vor allem die zwei neuen Schwerpunkte Geriatrie und Stoffwechselerkrankungen zu etablieren und langfristig eine hochqualitative Versorgung für unsere Patientinnen und Patienten auch in Zukunft sicherzustellen“, so Prim. Dr. Polys Polydorou über seine neue Tätigkeit als Vorstand der Abteilung für Innere Medizin.

Dr. Polydorou promovierte 1997 an der Medizinischen Universität Wien zum Doktor der gesamten Heilkunde. Mit der Ausbildung zum Arzt für Allgemeinmedizin am Landesklinikum Baden und der nachfolgenden Facharztausbildung in Innerer Medizin ebendort konnte sich Dr. Polydorou ein sehr breites internistisches Wissen mit viel Erfahrung aneignen und auch Additivfacharztausbildungen in Nephrologie und Geriatrie abschließen. Ende 2008 übernahm er die Funktion eines Oberarztes an der Internen Abteilung Baden und 2013 wurde er zum ersten Oberarzt und Vertreter des Abteilungsvorstandes ernannt. Er war Mitglied der Ebola Einsatzgruppe für die NÖ Landeskliniken-Holding und ist aktives Mitglied im Rahmen der Organisation zur Vorbeugung gegen die Ausbreitung von gefährlichen Viruserkrankungen (resp. des H1N1 - Schweinegrippe - Virus).

Begrüßung durch Ärztlichen Leiter

„Im Namen der gesamten Klinikleitung gratuliere ich Prim. Dr. Polys Polydorou sehr herzlich zu seiner Bestellung zum Vorstand der Abteilung für Innere Medizin. Ich kenne Dr. Polydorou schon seit dem Beginn seiner Turnusarztausbildung und freue mich, ihn nun als sehr geschätzten und fachlich höchst kompetenten Kollegen in der Funktion des Abteilungsvorstandes der Internen Abteilung Mödling begrüßen zu dürfen“, betont Prim. Univ. Doz. Dr. Johann Pidlich, Ärztlicher Direktor Landesklinikum Baden-Mödling. 
„Mit dem neuen Primar Dr. Polydorou wird die Interne Abteilung Mödling in eine gute Zukunft starten und damit wesentliche medizinische Entwicklungen und eine qualitätsvolle Versorgung für unsere Patientinnen und Patienten sicherstellen“, freut sich auch der medizinische Standortleiter des LK Mödling, Prim. Dr. Burghard Plainer.

Abteilung für Innere Medizin am Standort Mödling

Die Abteilung der Inneren Medizin deckt alle Bereiche der allgemeinen internistischen Diagnostik und Therapie ab und verfügt nun insbesondere unter der Leitung von Prim. Dr. Polys Polydorou über weitere Schwerpunkte wie Stoffwechselerkrankungen (Diabetologie, Lipid- und Fettstoffwechselstörungen) und Geriatrie.
Der Schwerpunkt der Geriatrie ist insbesondere wichtig, da durch den demografischen Wandel in allen Gebieten der Medizin immer mehr ältere Menschen behandelt werden, die auf spezielle ärztliche Hilfe angewiesen sind. Die Geriatrie ist die medizinische Spezialdisziplin, die sich mit den körperlichen, geistigen, funktionalen und sozialen Aspekten in der Versorgung von akuten und chronischen Krankheiten, der Rehabilitation und Prävention alter Patientinnen und Patienten sowie deren spezieller Situation am Lebensende befasst.

Autor:

Gabriela Stockmann aus Baden

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.