NÖM investiert 12 Millionen Euro in Baden

am Foto:
LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf mit Mag. Alfred Berger, Vorstand Marketing & Verkauf und Ing. Josef Simon, Vorstand Produktion & Technik
  • am Foto:
    LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf mit Mag. Alfred Berger, Vorstand Marketing & Verkauf und Ing. Josef Simon, Vorstand Produktion & Technik
  • Foto: Foto ©NLK Burchart
  • hochgeladen von Gabriela Stockmann

BEZIRK BADEN. Mit Hilfe des Landes Niederösterreich investiert die NÖM AG insgesamt 12 Millionen Euro in ihren Produktionsstandort in Baden. Damit wurden eine topmoderne Sortieranlage sowie eine neue Flaschen-Abfüllanlage realisiert, informieren Landeshauptmann-Stellvertreter Stephan Pernkopf und NÖM-Vorstand Josef Simon.
„Mit einer Gesamtförderung von rund 550.000 Euro wurde ein wesentlicher Schritt zur Weiterentwicklung der Niederösterreichischen Milch- und Molkereiwirtschaft gesetzt“, beschreibt Pernkopf die Hintergründe. „Unsere Milchbauern sind es, die über viele Generationen hinweg für beste Lebensmittel sorgen. Eine starke bäuerliche Milchwirtschaft brauche eine starke milchverarbeitende Wirtschaft und umgekehrt."
„Mit einer neuen Palettenprüfstation und Sortieranlage werden die Arbeitsbedingungen im Kühllager entschieden verbessert und lässt eine Sortierung unterschiedlichster Formate von bis zu 40 Millionen Flaschen im Jahr zu. Die neue Flaschen-Abfüllanlage ermöglicht die Erschließung von Ländern über die europäischen Grenzen hinaus mit qualitativ, hochwertigen Produkten von längerer Haltbarkeit“, zeigt sich Josef Simon, Vorstand der NÖM AG zufrieden.

Zur Geschichte der NÖM AG

Die NÖM AG mit Sitz in Baden wurde 1898 von Franz v. Pirko als "Niederösterreichische Molkerei reg. Genossenschaft mbH" gegründet. Rund 3.000 Milchbauern beliefern die NÖM jährlich mit ca. 380 Millionen Kilogramm Rohmilch. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 497 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von 351 Millionen Euro.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen