"Pendler besser unterstützen!"

Foto:
Die Arbeitnehmervertreter bei einer Verteileraktion in BR Bgm Christoph Kainz, Doris Wurzer, Christopher Neumayer, Ulrike Fischer, Christian Gumilar, Markus Putz und Bgm. Kurt Staska
  • Foto:
    Die Arbeitnehmervertreter bei einer Verteileraktion in BR Bgm Christoph Kainz, Doris Wurzer, Christopher Neumayer, Ulrike Fischer, Christian Gumilar, Markus Putz und Bgm. Kurt Staska
  • Foto: NÖABB
  • hochgeladen von Gabriela Stockmann

BADEN. Der Bezirk Baden hat laut Statistik Austria über 48.000 Auspendler und über 31.000 Einpendler. Grund genug den diesjährigen NÖ Arbeitnehmertag, der bereits zum zwanzigsten Mal stattfand, unter das Motto der aktuellen Diskussion um mehr Unterstützung für Pendler zu stellen.
„Mit der neuen NÖ Pendlerhilfe und unserem Pendler-Euro-Modell für eine bundesweite Reform der Pendlerpauschale haben wir Arbeitnehmervertreter in diesem Jahr bereits viel für die Pendlerinnen und Pendler zustande gebracht. Dennoch wollten wir am Arbeitnehmertag auch erfahren, wo wir in Zukunft sonst noch helfen können“, betont NÖAAB-Obmann BR Christoph Kainz. Und weiter: „Wir möchten eine gerechte und kilometergenaue Förderung für unsere Pendler durchsetzen!“
„Von den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern wird Mobilität gefordert. Die Politik ist gefordert, dafür auch die nötigen Voraussetzungen zu schaffen. Wir haben uns also für den Arbeitnehmertag kein Feiertags- sondern ein Arbeitsprogramm zusammengestellt. Ich möchte mich bei allen Funktionären, Mitgliedern und Helfern bedanken, die bei dieser Aktion tatkräftig mitgearbeitet haben“, so Kainz.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Haben bei dir schon Frühlingsgefühle eingesetzt oder bist du noch auf der Suche?
3

Single der Woche
Mit den Bezirksblättern die Liebe des Lebens finden

Du hast es satt allein zu sein? Willst nicht immer nur das fünfte Rad am Wagen sein, sondern deine zweite Hälfte finden, mit der du durch dick und dünn gehen kannst? Die Bezirksblätter können dir ganz kostenlos helfen.  NIEDERÖSTERREICH. Das Corona-Virus hat nicht nur unseren Alltag, sondern auch die Suche nach dem richtigen Partner erschwert. Es gibt zurzeit keine Gelegenheiten zum Fortgehen, wo man Bekanntschaften machen kann.  Das Internet als Rettung?Viele melden sich daher bei diversen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen