Pfaffstätten ist für den Blackout gerüstet

Bild: Bgm. Christoph Kainz, Zivilschutzbeauftragter Rudolf Eberhardt, GGR Viktor Paar, die Energiebeauftragten Harald Prokschy und Ing. Josef Fitzl mit Mitarbeitern der Rettungshundestaffel des Roten Kreuzes.
  • Bild: Bgm. Christoph Kainz, Zivilschutzbeauftragter Rudolf Eberhardt, GGR Viktor Paar, die Energiebeauftragten Harald Prokschy und Ing. Josef Fitzl mit Mitarbeitern der Rettungshundestaffel des Roten Kreuzes.
  • Foto: Artner
  • hochgeladen von Gabriela Stockmann

PFAFFSTÄTTEN. Viele Fragen hatten die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen und der Präsident des Niederösterreichischen Zivilschutzverbandes, LAbg. Bgm. Christoph Kainz am 5. Oktober zu beantworten. Denn am Zivilschutztag wollten zahlreiche Bürgerinnen und Bürger von Pfaffstätten mehr zu Themen des Zivilschutzes wissen. Im Mittelpunkt stand das Thema „Blackout“. In vielen Gesprächen informierten die Experten des NÖZSV darüber, wie man sich vorbereiten kann, wie man im Ernstfall gut über die Runden kommt oder wie man auch ohne Strom ein warmes Essen auf den Tisch zaubern kann. Die Informationsbroschüren und Folder des NÖZSV waren sehr gefragt.
Mit dabei war auch das Rote Kreuz Baden, für spannende Momente und Staunen sorgten die Rettungshunde, die bei einer Vorführung gezeigt haben, was sie können. Die Gemeinde Pfaffstätten nutzte den Tag, um die Bevölkerung zum Thema E-Mobilität zu befragen. Bgm. Christoph Kainz resümiert: „Ich danke den Pfaffstättnerinnen und Pfaffstättnern für ihr großes Interesse. Ich freue mich, dass so viele da waren. Und ich bin sicher, dass unsere Bürgerinnen und Bürger für den Ernstfall jetzt besser vorbereitet sind.“

Autor:

Gabriela Stockmann aus Baden

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.