Start frei ins neue Jahr 2011

4Bilder

BADEN (zedl). Vergangene Woche lud die Wirtschaftskammer Baden Vertreter aller Gemeinden, Behörden, Institutionen und Vereine des Bezirks in die WK-Bezirksstelle zum Neujahrsempfang. „Wir wollen damit Danke sagen für die gute Zusammenarbeit im Dienste der Wirtschaft“, so WK-Obmann Andreas Kolm in seiner launigen Rede, die Resümee und Ausblick auf 2011 lieferte. Kolm bedauerte aber zugleich, seinen ersten Neujahrsempfang aufgrund der räumlichen Gegebenheiten nicht in einem größeren Rahmen abhalten zu können. Im Zuge seiner Begrüßung wies Kolm darauf hin, dass der Bezirk Baden einmal mehr zu den österreichischen Bezirken mit den meisten Unternehmensstandorten und Gründungen zählt. Dass diese Betriebe auch die Ausbildung ihrer künftigen Mitarbeiter ernst nehmen, sehe man an der um 16% gestiegenen Lehrlingsanzahl im Bezirk auf über 2100. Als Ehrengast erschienen war auch WK-Präsidentin Sonja Zwazl, die in ihrer Rede über die bevorstehende Arbeitsmarktöffnung für die neuen EU-Mitgliedsländer ab 1. Mai berichtete, und sich kritisch zur hohen Steuerbelastung äußerte. Gemeinsame Freude drückte man über den bevorstehenden Neubau der Wirtschaftskammer in der Bahngasse 8 aus.

Autor:

Barbara Zedlacher aus Baden

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen