14.11.2017, 17:19 Uhr

Schloss Hernstein wieder im Zeichen von "componissima"

Werke von weiblichen Komponistinnen

HERNSTEIN. "Componissima" bietet heuer erstmals auch Kindern und Jugendlichen ein Programm, das ihnen Komponistinnen näher bringen soll. Im Rahmen einer Matinee am 18. November um 11 Uhr werden die Jugendlichen in Schloss Hernstein (Habsburgersaal) mit berühmten Komponistinnen bekannt gemacht. Componissima-Gründerin Franziska Schneider: "Unser Ziel ist es, verstärkt Werke von weiblichen Komponistinnen in die Konzertsäle zu bringen." Entsprechend spielen bei der Matinee Schüler und Schülerinnen der Musikschulen Triestingtal, Bad Fischau-Brunn, Ternitz und Studierende der Musikhochschule Werke u.a. von Liana Bertok, Silvia Sommer, Maria Theresia Paradis, Teresa Carreno, Sofia Gubaidulina, Amy Beach.

TrioVanBeethoven

Nachdem die Jugend um 11 Uhr für die Kunst der Frauen sensibilisiert wurde, ist dann ein Konzert mit Werken ausschließlich von Komponistinnen am gleichen Tag um 16 Uhr im wunderschönen Habsburgersaal von Schloss Hernstein zu hören. Das TrioVanBeethoven spielt Werke von Louise Adopha Le Beau, Fanny Mendelsson-Hensel, Nadia Boulanger. Es moderiert ORF-Lady Renate Burtscher.
Infos über Komponistinnen, Interpretinnen, Programme gibt es unter www.componissima.at, Kartenreservierung per E-Mail unter schneider@componissima.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.