16.04.2017, 13:12 Uhr

Die Feier der Osternacht im Stift Heiligenkreuz

Heiligenkreuz: Stift Heiligenkreuz | Gemeinsam mit vielen Gläubigen feierten wir am Samstagabend die Feier der Osternacht, das Hochfest der Auferstehung des Herrn, mit Abt Dr. Maximilian Heim, dem 68. Abt des Stiftes Heiligenkreuz und den Mönchen des Stiftes.
Bei der Segnung des Feuers um 21 Uhr, fing der Himmel an zu "weinen", doch dies konnte die Freude des Auferstandenen unseres Herrn Jesus Christus nicht trüben.
Der Abt begrüßte die Gläubigen segnete das Feuer, das zum Symbol neuen Lebens wird. Bei der Ausdeutung und Entzündung der Osterkerze, bezeichnete der Abt die Osterkerze: Diese wird mit ihrem Licht zum Symbol für den Auferstandenen Christus. Auf der Kerze steht die Jahreszahl, denn die Erlösung Christi wirkt auch heute unsere Rettung.
Die Osternacht in Heiligenkreuz
Anschließend erfolgte der Einzug in die Abteikirche zur Feier der Auferstehung Jesu Christi. Mit dem „Lumen Christi“ – „Deográtias“ (Christus das Licht – Dank sei Gott) wird das Osterfeuer beim Eintritt in die Kirche an die Mitfeiernden verteilt.
Der Wortgottesdienst begann mit 7 Lesungen:
Gott sah alles an, was er gemacht hatte: Es war sehr gut. (Gen 1,1-2,2)
Das Opfer unseres Vaters Abraham. (Gen 22,1-18)
Die Israeliten zogen auf trockenem Boden mitten durchs Meer. (Ex 1,15-15,1)
Mit ewiger Huld habe ich Erbarmen mit dir, spricht der Erlöser, der Herr. (Jes 54,5-14)
Kommt zu mir, dann werdet ihr leben. Ich will einen ewigen Bund mit euch schließen. (Jes 55,1-11)
Geh deinen Weg im Licht der Weisheit Gottes. (Bar 3,9-15,32-4,4)
Ich gieße reines Wasser über euch aus und schenke euch ein neues Herz. (Ez 36,6-17a.18-28)
Zwischen den Lesungen erfolgten Zwischengesänge.
Die Osternachtfeier - Predigt von P. Mag. Florian Mayrhofer ist nachzuhören unter:
Stift Heiligenkreuz Osternachtfeier - Predigt P. Mag. Florian Mayrhofer
Nach dem Gloria, dem Epistel aus dem neuen Testament und dem Evangelium, fand die Taufwasserweihe statt. Mit diesem geweihten Wasser wurden bei der Tauffeier 5 Flüchtlinge, welche zum Christentum konvertierten, getauft und gefirmt.
Am Ende der Osternachtfeier spendete Abt Maximilian den Gläubigen den Ostersegen.
Beim Auszug aus der Kirche um ca. 00.30 verabschiedete Abt Maximilian jeden Mitfeiernden persönlich mit den Worten: „Der Herr ist auferstanden! Er ist wahrhaft auferstanden!“, schenkte jedem ein rotes Osterei und lud noch zur Agape, zu Gulaschsuppe und Getränken, in das Kellerstüberl ein. Dies entspricht urkirchlichem Brauch, die Osterfreude bei Speis und Trank zu feiern.
Diese Osternachtsfeier im Stift Heiligenkreuz wird uns noch lange in Erinnerung bleiben.
11
Diesen Mitgliedern gefällt das:
4 Kommentareausblenden
19.699
Anna Aldrian aus Graz-Umgebung | 16.04.2017 | 14:57   Melden
32.338
Hanspeter Lechner aus Enns | 16.04.2017 | 14:58   Melden
14.664
Ewa Erlacher aus Donaustadt | 16.04.2017 | 16:59   Melden
32.338
Hanspeter Lechner aus Enns | 16.04.2017 | 17:13   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.