24.09.2014, 09:15 Uhr

Karltischfest – bereits Tradition

Gerhard Petric, GR Hans Hornyik, Walter Steinpruckner, Zauberer Aladin, Max de Vime, Heinz Müller, Mirjam de Vime, Engelbert Steinpruckner, Wojtech Kudlacik, Lisa Hronek; knieend v.l.: Ossy Valenta, Stadträtin Silvia Eitler, Bürgermeister KommRat Kurt Staska, Michael Wesely, Leo Tomasini (Foto: Sunk)
Für sein traditionelles Spätsommerfest beim Karlstisch bot der Verein Vestenrohr-Karlstisch wieder ein buntes Programm mit zahlreichen Attraktionen. Der bei Kindern und Erwachsenen gleichermaßen beliebte Zauber- und Trickkünstler Aladin verzauberte mit seinen magischen Kräften das Publikum, der Minnesänger, Troubadour und Chansonnier Max de Vime sorgte zusammen mit seiner Frau Mirjam mit Liedern und authentischen Instrumenten für mittelalterliches Flair und ‚last but not least‘ präsentierte die Badener Gruppe der International Kobudo Federation fernöstliche Kampfsport- und ganz realistische Selbstverteidigungs-Techniken.

Dr. Rudolf Maurer und Gemeinderat Hans Hornyik überbrachten neue Details der Badener Stadtgeschichte, für Musik und Moderation zeichneten Gerhard Petric und Ossy Valenta verantwortlich.
Dazu wurde alles geboten, was für ein gelungenes Fest nötig ist: Hüpfburg für die Kleinsten, Grillspezialitäten, Kesselgulasch und Bier, feine Weine, Kaffee und hausgemachte Kuchen, jede Menge Kinderspiele und der beliebte Juxbasar. Der Reingewinn des Festes wird diesmal zweckgewidmet dem Projekt "Restaurierung des Klesheim-Grabes" zugeordnet.

Unter den Gästen auch Bürgermeister KommRat Kurt Staska: „Gelebte Gemeinschaft im lebendigen Baden!“
Den Organisatoren ein großes Lob für ihre Initiative.


Weitere Informationen:www.vestenrohr-karlstisch.at
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.