14.09.2018, 16:33 Uhr

Natalia Ushakova in der Sommerarena Baden

BADEN (well). Schon zum 6. Mal gab die weltbekannte Sopranistin Natalia Ushakova ein tolles Konzert in der Sommerarena in Baden. Die Sängerin begeisterte wieder mit ihrer hervorragenden Stimme vor ausverkauftem Haus das Publikum. Ihre sympathische Art und ihr Temperament auf der Bühne garantierte wieder einen vollen Erfolg. Als Ehrengast kam Landeshauptfrau Mag. Johanna Mikl-Leitner. Sie brachte auch ihre Familienmitglieder – Zwillingsschwester Nelly, Gatte Dir. Andreas Mikl, ihre Mutter samt Schwägerinnen und Schwager sowie ihre Töchter Larissa und Anna – mit. Weiters waren unter den Gästen Bürgermeister DI Stefan Szirucsek, Wolfgang Übl von Cayenne Marketing Agentur, Vertreter des Lions Clubs Baden, Dr. Sigi Bergmann mit Gattin, Friedrich und Jeannine Schiller, die Badener Designerin Inge Cejka – sie schneiderte auch die Roben für die Künstlerin, Prof. Dr. Michael Lakner, Peter Meissner mit Gattin sowie Vertreter aus der Wirtschaft und Sponsoren.
Das Programm setzte sich aus Werken von Richard Wagner, Felix Mendelsohn Bartholdy, Giuseppe Verdi, Ermanno Wolf-Ferrari, Ambroise Thomas, Amilcare Ponchielli, Jeronimo Gimenez, Gaetano Donizetti, Pjotr Iljitsch Tschaikowski und Antonin Dvorak zusammen. Es spielte das „Kaiserwalzer Orchester“ unter der Stabführung von Christian Koch. Natalia Ushakova erntete lang anhaltenden Applaus und zum Abschluss des Konzertes gab sie noch etliche Draufgaben für das begeisterte Publikum.
Nach dem Konzert gab die Künstlerin noch Autogramme und plauderte mit den Gästen. Danach ging es ins Hotel „At The Park“ wo man gemütlich zusammen saß. Es war eine tolle Stimmung und Natalia Ushakova unterhielt sich angeregt mit der Landeshauptfrau und ihrer Begleitung. Es wurde viel gescherzt und die Künstlerin plauderte ungezwungen über ihre Erlebnisse auf den Bühnen. Sie ist von Baden sehr begeistert und versprach im nächsten Jahr wieder in der ersten Septemberwoche mit einem Konzert in Baden zu gastieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.