22.12.2017, 12:52 Uhr

Wenn Sünden versöhnlich enden

Eine Kolumnen-Story war, natürlich aus persönlicher Betroffenheit, mein berufliches Highlight 2017. Das Lustige daran war, dass die Story, die ich auf meinbezirk.at und in Facebook veröffentlicht hatte, bei der Weihnachtsfeier der Bezirksblätter Baden noch ein kleines Nachspiel fand. Meine Kollegin Maria Ecker hatte nämlich die Geschichte online gelesen und dann in einer Trafik ein Schild mit exakt derselben Aufschrift gefunden: Frauen soll man nicht verstehen, man soll sie leben. Man darf nur einmal raten: Sie schenkte mir das Schild zu Weihnachten, und wir hatten einiges zu lachen. Wenn nur alle Sünden so heiter und versöhnlich enden...
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.