21.11.2017, 06:21 Uhr

Wonach schmeckt eine Blunz'n?

GROSSAU. Die drei noch lebenden Gründerväter - Altbürgermeister Alfred Flammer, Stefan Riegler und Josef Herzog - waren beim 40. Blunz'nanschnitt am Samstag mit dabei. Auch Landesrätin Petra Bohuslav beehrte das Brauchtums-Jubiläum. Nicht ohne Moderator Christian Herzog für seine Begrüßung in die Pflicht zu nehmen: "Sie müssen noch ein bisschen Emanzipation bei mir lernen." Christian Herzog zeigte sich gelehrig. "So wie Sie können halt nur Vollblutpolitiker und - ja! - Vollblutpolitikerinnen reden." Der Star des Nachmittags war aber - logisch - die Blunz'n. Wonach schmeckt sie eigentlich? Die D'Riesleitner-Tänzer konnte das Rätsel nicht zur Gänze auflösen. "Nach Vampir", vermutete Alfred Schiemer. "Wenn sie gut ist, nicht zu sehr nach Semmeln", vermutetete ein anderer. "Nach Reh oder Hirsch?" fragte ein Dritter in die Runde. "Nach Wildsau," lautete die humorige Antwort. Auch Klein-Manuel, jüngster Spross der Großauer Herzog-Dynastie, musste passen. Er hat in seinem jungen Leben noch nie eine Blunz'n gegessen. Aber den Blunz'n-Kirtag wird's wohl noch geben, wenn Klein-Manuel groß ist. Bis dahin ist er sicher auf den Geschmack gekommen. Ein Film von Werner Predota steht auf www.badvoeslau.at(Videoportal).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.