25.07.2016, 14:51 Uhr

37 Hautkrebsfälle im Vorjahr im Bezirk

NÖ-weit gab es voriges Jahr 461 Fälle von bösartigen Melanomen, im Bezirk Baden 37: Die Gebietskrankenkasse Baden empfiehlt dringend dringend richtige Sonnenschutzmittel.
Sonne genießen - aber richtig
Sonnenlicht ist nicht nur gut für´s Gemüt, sondern fördert auch die Bildung von Vitamin D, das für den Knochenaufbau unverzichtbar ist. Doch dafür reichen ein Spaziergang pro Woche oder vier Minuten pro Tag Sonnenbestrahlung. Die Vitamin D-Bildung funktioniert auch bei bedecktem Himmel. Dr. Christoph Holzer, stellvertretender Chefarzt der NÖGKK: „Gerade jetzt im Hochsommer ist die Sonnenbestrahlung sehr intensiv. Wer sich im Freien aufhält, egal ob bei der Arbeit oder in der Freizeit, muss seine Haut ausreichend schützen. Und zwar durch Sonnenschutzmittel, Kleidung und Schatten.“
Sonnenschutzmittel richtig wählen
Bei der Auswahl des passenden Sonnenschutzmittels spielen der Hauttyp und die Strahlungsintensität eine Rolle. Man unterscheidet vier Hauttypen. Je hellhäutiger, desto höher muss der Lichtschutzfaktor der Sonnencreme sein. Dieser reicht von 15 bis 50+. Die Strahlungsintensität hängt von der Jahres- und Tageszeit und der geografischen Breite ab. Ausserdem verstärkt sich die Wirkung etwa im Sand um bis zu 20 Prozent, im Wasser bis zu 75 Prozent, auch unter Wasser reicht die Sonnenstrahlung noch. Dr. Holzer: „Bei hoher Strahlungsintensität sollten Sie einen höheren Lichtschutzfaktor, als für Ihren Hauttyp empfohlen, verwenden.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.