30.05.2017, 10:46 Uhr

43. Österreichischen Chemieolympiade im Gymnasium Biondekgasse

Bürgermeister Dipl.-Ing. Stefan Szirucsek gratulierte den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, welche mit Gold, Silber und Bronze gekürt wurden. (Foto: Stadtgemeinde Baden)
BADEN. Am 27. Mai 2017 lud das BMB (Bundesministerium für Bildung) in den Festsaal des BG Baden Biondekgasse zur Chemieolympiade.

Die Österreichische Chemieolympiade ist ein dreistufiger Wettbewerb. In jedem teilnehmenden Kurs findet ein Kurswettbewerb statt. Die besten Teilnehmer sind dann zur Teilnahme am Landeswettbewerb berechtigt. Bei diesem eintägigen und österreichweiten Wettbewerb aus Theorie und Praxis werden jene Schülerinnen und Schüler ermitteln, die für ihr Bundesland zum Bundeswettbewerb fahren dürfen.

Nach einem zweiwöchigen Training wurden nun im Rahmen des abschließenden Bewerbs jene ermittelt, die Österreich dann bei der Internationalen Chemieolympiade vertreten.

Die 49. Internationale Chemie-Olympiade findet vom 6.7. - 15.7.2017 in Nakhon Pathom (Thailand) statt.

Bürgermeister Dipl.-Ing. Stefan Szirucsek: „Ich bin stolz darauf, dass dieser Wettbewerb wieder in Baden stattfand – der Umgang mit Technik, Technologien und Wissenschaft ist extrem wichtig und zukunftsorientiert. Nicht zuletzt ist auch Umweltschutz nur möglich, wenn wir dahingehend fördern und aktiv sind. Ich gratuliere den jungen Talenten und wünsche für die Zukunft alles erdenklich Gute!“

Alle Ergebnisse finden Sie unter http://www.oecho.at/assets/de/bewerb/ergebnisse/2017/Niederosterreich2017.pdf
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.