20.10.2017, 12:47 Uhr

Badener Darsteller bei seinem 100.sten Filmprojekt!

Wolfram Hermann-Hubler (Foto: Paul Landl)
Der in Baden allseits bekannte Wolfram Hermann-Hubler hat in seiner Pension und nach seinem Schlaganfall mit der „Schauspielerei“ begonnen. „Ich konnte meine ‚normale‘ Tätigkeiten als Werbearchitekt nach meinem Schlaganfall nicht mehr ausüben. Auf der Suche nach neuen Herausforderungen habe ich es beim Film als Komparse versucht. Ziemlich erfolgreich, wenn ich das so sagen darf“, erklärt der stolze Mime. Seine wesentlichen Vorteile sind neben seiner Verlässlichkeit und Disziplin, die Haartracht (langer, weißer Bart und lange, graue Haare) und auch das ‚Nichttätowiertsein‘! In nunmehr zweieinhalb Jahren ist Wolfram Hermann-Hubler in 100!!! Filmprojekten dabei gewesen: beim Hotel Sacher, Trakehnerblut (eine Serie a la Denver Clan) oder dem neuen Andre Heller-Film. „Ich habe vom Sandler bis zum Bankdirektor, von einer Leiche bis zu einem Fiaker so ziemlich alles neben der Creme de la Creme des österreichischen Films dargestellt“, erklärt er mit einem Lächeln.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.