22.10.2014, 00:00 Uhr

Dorit und ihr Waffenrad

So lange das Wetter noch mitspielt, fährt Dorit Butta täglich aus Tribuswinkel an ihren Arbeitsplatz bei der Firma Lehner in Baden. Und sie fährt mit einem, wie sie selbst sagt, Uralt-Waffenrad der Firma Steyr, "ohne Gang und ohne nix". Dennoch benötigt sie für den Arbeitsweg nur fünf bis sieben Minuten, denn das über 60 Jahre alte Fahrrad, ein Erbstück, fährt sich entspannter als fast jedes moderne Citybike. Das Geheimnis: große Räder und daher eine energiesparende Übersetzung. Da kann man nur sagen: Gute Fahrt - und noch viele schöne Herbsttage, Dorit.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.