29.06.2017, 09:59 Uhr

Durch Schwimmen und Fitnesstraining 85 Kilo abgespeckt

Mehr Lebensqualität durch sportliche Betätigung. Katrin Rössler hatte Stress, keine Zeit für gesunde Ernährung und aß unkontrolliert und in Unmengen – durch eisernen Willen zu gesunder Ernährung und sportlicher Aktivitäten nahm die 28-jährige aus dem Bezirk Baden unglaubliche 85 Kilo ab.

Die unglaubliche Verwandlung von Katrin Rössler aus dem Bezirk Baden.

BADEN. Katrin Rössler ist seit zirka zwei Jahren sportlich in der Römertherme unterwegs und erzählt uns ihre tolle Erfolgsgeschichte. Sie ist 28 Jahre alt, verheiratet und kommt aus dem Bezirk Baden. Sie arbeitet im südlichen Wien und hat eine vorwiegend sitzende Bürotätigkeit.

Stress als Ursache für Gewichtszunahme

Katrin: "Meine Gewichtsproblem begannen eigentlich, als ich von zu Hause auszog, 40 Stunden arbeitete und nebenbei studierte. Ich hatte Stress, keine Zeit für gesunde Ernährung und aß unkontrolliert und in Unmengen!"

Diese Kombination führte zu einer dramatischen und vor allem schnellen Gewichtszunahme. Irgendwann waren das Stufensteigen, der Weg vom Parkplatz und viele alltägliche Bewegungen ein großes Hindernis. So konnte es nicht weitergehen, dachte Katrin.

70 bis 100 Längen

Aus eigener Kraft und mit sehr, sehr viel Selbstdisziplin begann sie in der Römertherme zu schwimmen. Gelenkschonend und ohne Schmerzen schwamm sie sechsmal in der Woche zwischen 70 und 100 Längen. Eine zusätzliche Ernährungsumstellung auf mehr eiweißreiche Kost, Gemüse und weniger Kohlenhydrate brachte den ersten Erfolg. Innerhalb von 3 Monaten purzelten so die ersten 20 Kilos. Danach war Stillstand.


Beratung und Training

Nach einem ärztlichen Gespräch und einer Magenverkleinerung begann sie zusätzlich im Fitnesscenter der Römertherme zu trainieren. Trainer Krisztian Gyürky: "Wir erstellten einen Trainingsplan, der genau auf Katrin zugeschnitten war."

Auch schwimmen geht sie weiterhin zweimal die Woche gleich nach dem Training. Innerhalb eines Jahres verschwanden so weitere 65 kg. Andere Dinge, die sie jetzt wieder machen kann, genießt Katrin in vollen Zügen: Achterbahnfahren, Sommerrodeln, Wandern und Shoppen. Auch der Alltag gestaltet sich jetzt wieder viel leichter. Obendrein hat sie sich mittlerweile einen großen Traum erfüllt und die Ausbildung zur Rettungssanitäterin gemacht!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.