17.09.2014, 00:00 Uhr

Fuchs, Hase und Waldkönige

Fuchs und Hase kommen ja ganz gut miteinander aus. Rehe und Wildschweine eigentlich auch. Nur Mountainbiker, Spaziergänger und Hundeherrln und -frauerln weniger. Schon komisch, dass es überall dort, wo der Mensch in die Natur eindringt, kritisch wird. Denn angeblich ist der Mensch ja ein vernunftbegabtes Wesen. Aber da gibt es welche, die erliegen dem Geschwindigkeitsrausch am Fahrrad oder andere, die kriegen ihre Hunde nicht recht in den Griff. Oder wieder andere, die glauben, hoch zu Ross gehört der Wald alleine ihnen. Und da wir Menschen ja auch sprechbegabt sind, nutzen wir diese Fähigkeit leider auch allzuoft, um auf andere zu schimpfen. Anstatt - wie Mountainbiker Joe Kreuzer und Bergläufer Gerhard Schiemer vorschlagen, einander öfter mal freundlich zu grüßen. Es würde uns doch kein Stein aus der Krone fallen, den Wald nicht als Tummelplatz für unsere Eitelkeiten zu nutzen. Nutzen wir doch die Chance, eche Waldkönige und -königinnen zu sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.