09.03.2018, 16:49 Uhr

Kunstparker

(Foto: Gerald Daum)
BAD VÖSLAU. "Er hat ja nur ein paar Minuten hier beim Merkurmarkt geparkt um sich ein Grillhendl zu kaufen. Aber würden es alle tun, würden Chaos und Anarchie herrschen", schreibt Gerhard Daum. Der Lenker habe bemerkt, dass er fotografiert wurde, und sich aufgeregt. "Er rief mir aus dem offenen Autofenster zu: Sind Sie 100 % perfekt? Ich antwortete ihm sachlich, dass sein Auto im Parkverbot stand und dass genügend Parkplätze frei waren. Ich gehe übrigens regelmäßig in den Merkurmarkt in Vöslau einkaufen und jedesmal sehe ich Falschparker." Haben Sie auch einen "Kunstparker" für uns: Mail mit Foto an gabriela.stockmann@bezirksblaetter.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.