05.02.2018, 17:25 Uhr

Mega-Lkw-Parkplatz im Biosphärenpark geplant

ALLAND. Auf dem Areal des im Oktober 2017 stillgelegten Autogrill-Rasthauses an der A21 bei Alland will der Autobahnbetreiber Asfinag nun einen Lkw-Parkplatz errichten. "Wir führen derzeit Gespräche mit dem Grundstückseigentümer der Gemeinde Alland. Wir wollen das Grundstück erwerben, um den massiven Lkw-Stellplatzmangel entlang der A21 zu mindern", bestätigt Alexandra Vucsina-Valla, Asfinag-Sprecherin. "Sollte das klappen, werden wir die bestehenden Parkplätze am Areal der Raststation (nicht der Tankstelle) entsprechend adaptieren. Und natürlich alle entsprechenden Behördenverfahren abwickeln."

Ein Hektar für Lkw

Die Gemeinde Alland freut's. Könnte doch der Verkauf des Areals "Geld für wichtige Infrastrukturprojekte in die Gemeindekasse spülen", so Bürgermeister Ludwig Köck. Für ihn ist diese Entscheidung außerdem "umweltschonend". Denn das etwa einen Hektar (100 mal 100 Meter, Anm.) große Raststätten-Areal sei ohnehin bereits zubetoniert, für den Parkplatz müssen keine neuen Flächen versiegelt werden. Auch die "Widmung passe schon".
Massive Kritik übt der Umweltschützer und Gemeinderat Erwin Dollensky. "Vor 30 Jahren wurde für die Errichtung des Rasthauses mit der Schaffung von Arbeitsplätzen und den Einnahmen für die Gemeinde argumentiert. Heute ist nichts mehr davon spürbar. Nach Meinung der Allander Gemeindeführung lässt sich das nur noch als riesiger Lkw-Parkplatz vermarkten. Rund um die Anschlussstelle Alland werden derzeit schon Flächen von Privaten für das Abstellen von Transit Lkws genutzt. Das Konzept dürfte sich der Bürgermeister zum Vorbild genommen haben und will es offenbar noch massiv ausbauen. Der Lkw-Transit und das Geld haben Vorrang in Niederösterreich."
Da "noch kein Projekt eingereicht" sei, wollte sich der für den Biosphärenpark zuständige Landesrat Stephan Pernkopf nicht zu der grundsätzlichen Frage äußern, ob ein riesiger Lkw-Parkplatz mit den Zielen des Biosphärenpark Wienerwald vereinbar sei.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.