20.03.2017, 14:36 Uhr

Polizei sucht "Sicherheitspartner"

Kontrollinspektor Johannes Wöhrer (Foto: Lorenz)
BEZIRK BADEN (lorenz). Laut Kriminalstatistik (siehe S. 16/17) gibt es weniger Delikte, die Aufklärungsquote der Polizei ist hoch. Doch das subjektive Sicherheitsgefühl der Bevölkerung ist im Tiefflug.
Warum das so ist, wird von Fachleuten auf die, oft übertreibenden und einseitigen, Berichterstattungen der Medien und auf die Änderungen in der Gesellschaft zurückgeführt. Kriminalbeamte erzählen, wie Wohnungen oder Firmen von Einbrechern ausgeräumt wurden und Anrainer neugierig zugesehen haben. Oder wie Menschen auf der Straße überfallen, geschlagen wurden und es wurde keine Polizei verständigt.

Aktion "Gemeinsam sicher"

Um die Bürger wieder mehr einzubeziehen wurde vom Innenministerium die Aktion „Gemeinsam Sicher“ geschaffen. „Damit soll eine gemeinsame Basis von Gemeinde, Bürgern und Polizei geschaffen werden“, erklärt Kontrollinspektor Johannes Wöhrer. Er ist der Sicherheitskoordinator des Bezirks für dieses Projekt - und koordiniert die "Sicherheitspartner" (Bürger vor Ort mit Interesse am Mitgestalten der Sicherheit) und den "Sicherheitsbeauftragten" (zuständiger Polizist und direkter Ansprechpartner für den Bürger im Ort). Darüber hinaus ist auch noch geplant, in den Gemeinden „Sicherheitsgemeinderäte" zu bestellen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.