08.02.2018, 13:46 Uhr

Russischer Vizeminister für Arbeit und Soziales besucht Traiskirchen

Bgm. Andreas Babler mit dem russischen Vizeminister für Arbeit u. Sozialen Schutz, Grigorij Lekarev (Foto: Stadtgemeinde Traiskirchen)
TRAISKIRCHEN. „Der amtierende russische Vizeminister für Arbeit u. Sozialen Schutz, Grigorij Lekarev, besuchte mit einer hochrangigen Delegation Traiskirchen, um sich über unser Vorzeigemodell in der sozialen Infrastruktur zu informieren“, so Bürgermeister Andreas Babler.

Die Delegation bestand aus hochrangingen VertreterInnen aus dem Arbeits- und Sozialministerium, AbteilungsleiterInnen für Demographiepolitik, Finanzpolitik und internationale Zusammenarbeit als auch VertreterInnen der unterschiedlichen Regionen Russlands. Bei ihrem Besuch in Traiskirchen machten sie sich ein Bild von Best-Practice-Modellen für soziale Einrichtungen: „Von großem Interesse war für sie nicht nur das System der Pflegebetreuung im Pflegezentrum, sondern auch unsere neue demographische Stadtteilplanung und natürlich das dichte Netz an städtischen Kinderbetreuungseinrichtungen.“

„Als Bürgermeister bin ich sehr stolz darauf, dass Traiskirchen immer wieder als soziale Vorzeigestadt im Arbeitsbesuchsprogramm internationaler Delegationen ein fixer Bestandteil ist. Das ist ein gutes Zeugnis für unseren sozialen Erfolgsweg“, so der Bürgermeister abschließend.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.