13.10.2016, 14:39 Uhr

Saunabrand in Berndorf: Matratze war NICHT schuld!

In der ausgebrannten Gartensauna befand sich keine Matratze mehr. Schuld am Brand war vermutlich ein Leitungsdefekt. (Foto: Wirth)
BERNDORF. Bei unserer Recherche zum Gartensauna-Brand von voriger Woche ist es zu einem bedauerlichen Missverständnis gekommen. Entgegen unserer Schlagzeile - "Matratze saunierte" - war die Matratze keineswegs Ursache des Brandes.
Die Besitzerin der abgebrannten Gartensauna betont extra, und genau so geht es auch aus dem Polizeiprotokoll hervor: "Es stimmt, dass ich die Matratze zum Trocknen in die Sauna gebracht habe, jedoch um 7 Uhr abends wieder entfernt habe. Die Geschichte der Matratze endet also um 19 Uhr. Die Geschichte des Brandes, Ursache ist vermutlich ein Leitungsdefekt, beginnt erst nach 22 Uhr."
Auch Polizeioberst Wolfgang Eisenkölbl bedauert, dass es bei der Informationsweitergabe zu dem Missverständnis gekommen ist. In seinem E-Mail betont er aber auch wörtlich, dass es "mit den Bezirksblättern noch nie Probleme wegen der Recherche oder wegen der Berichterstattung gegeben" habe. Es könne aber "ein Missverständnis nicht gänzlich ausgeschlossen werden, was manchmal auch bei der Weitergabe von Informationen durch die Polizei passieren kann. Ich entschuldigte ich mich dafür bei der Saunabesitzerin." Dem können wir von der Redaktion uns nur anschließen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.