12.06.2017, 22:20 Uhr

VÖmit will das Miteinander pflegen

BAD VÖSLAU. "Wir wollen heuer noch 100 Mitglieder haben", sagt Gerlinde Buchberger. Sie wurde zur Obfrau des neu gegründeten Vereins "VÖmit" bestellt. Vorige Woche stellte sich der Verein mit den weiteren Vorstandsmitgliedern Birgit Kollek und Walter Starek einer interessierten Öffentlichkeit vor.

Der Verein geht aus einer Initiative hervor, die sich schon seit Jahren vor allem in der interkulturellen Arbeit und der Flüchtlingsbetreuung verdient gemacht hat. "Der Verein versteht sich als Bindeglied verschiedener Initiativen, die es in Bad Vöslau gibt", erläutert Gerlinde Buchberger das Ziel. "Wir verstehen uns als mildtätig im Sinn von Charity und gemeinnützig im Sinn von natürlich nicht gewinnorientiert. Wir sind eine Plattform von Menschen, die etwas haben, die für Menschen, die etwas brauchen, aktiv werden." In diesem Sinne werden ehrenamtliche MitarbeiterInnen jeglicher Art gesucht. Solche, die Geld geben, solche die Zeit geben, solche, die ihr Wissen weitergeben. Der Verein wurde gegründet, um Subventionen zu bekommen bzw. bei behördlichen Interventionen besser auftreten zu können.

Der Kontakt zum Verein ist über die E-Mail-Adresse info@voemit.at, auch eine Website ist in Aufbau. Persönlich kann man die VereinsaktivistInnen kennenlernen am 1. Juli im Schlosspark beim "Grenzenlos-Picknick" ab 17 Uhr. "Wir garantieren viele interessante Geschmackserlebnisse", schmunzelt die Obfrau.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.