07.08.2017, 16:44 Uhr

Vöslauer sichteten "Nessie"

BAD VÖSLAU/SCHOTTLAND. Am 27. Juli um 19.30 Uhr machten vier Österreicher - darunter das Bad Vöslauer Ärzteehepaar Dr. Wolfgang und Dr. Karin Halbritter - eine seltsame Beobachtung. Bei ihrem Abendspaziergang am Ufer des Loch Crerans in Schottland regte sich etwas. "An der Oberfläche des stillen Gewässers rund um die Insel Eriska tauchte plötzlich - in einer ungefähren Entfernung von 200 Metern - vor unseren Augen ein Kopf und Rücken eines mysteriösen Wesens auf", schildert Karin Halbritter, Ärztin und Gründerin des Authal-Verlages, aufgeregt. Geistesgegenwärtig zückten die Urlauber ihre Fotokameras und konnten zwei sensationelle Fotoaufnahmen machen, die das Abbild des unbekannten Wesens zeigen. "Die Kreatur erhob sich zweimal aus den Untiefen und blieb für ca. 10 Sekunden sichtbar", so Karin Halbritter. Neben dem Ärzteehepaar aus Bad Vöslau waren auch die beiden Ufoforscher aus Knittelfeld - Jürgen Trieb und Waltraud Kaliba. Schottische Medien waren vom Bildmaterial begeistert.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.