14.11.2017, 16:44 Uhr

Das "Erste Mal" im Hohen Haus

Nationalratsabgeordnete aus dem Bezirk Baden bei der 1. konstituierenden Nationalratssitzung: vorne die drei Neuen Andreas Kollross, Carmen Jeitler-Cincelli und Peter Gerstner. Hinten Nikolaus Scherak, der bereits seine zweite Amtsperiode beginnt. (Foto: Raimund Appel)
BEZIRK BADEN. Am 9. November fand die konstituierende Sitzung des neuen Nationalrates statt. Aus dem Bezirk Baden gibt es drei neue Nationalratsabgeordnete - Andreas Kollross, Bürgermeister in Trumau (SPÖ), Carmen Jeitler-Cincelli, Stadträtin in Baden (ÖVP/Kurz) und Peter Gerstner, Gemeinderat in Bad Vöslau (FPÖ). Der vierte "Badener" ist Nationalratsabgeordneter Nikolaus Scherak, der für NEOS bereits in seine zweite Amtszeit geht. Ihr "Erstes Mal" im Hohen Haus schildern Kollross und Jeitler-Cincelli so:
Andreas Kollross: "Die Angelobung war eine sehr würdige Zeremonie. Was ich allerdings auch dabei beobachten konnte, ist, dass es bereits jetzt ein gutes Zusammenspiel zwischen Schwarz und Blau gibt. Die öffentlich dargestellten Unterschiede, die eine tatsächliche Koalition der beiden Parteien als noch nicht fix aussehen lassen sollen, sind meines Erachtens eher in die Kategorie Schauspiel einzuordnen."
Carmen Jeitler-Cincelli: "Der feierlichste Moment war für mich, als die Bundeshymne gespielt wurde, da war die große Verantwortung der neuen Aufgabe intensiv spürbar. Im Anschluss gab es einen Empfang beim Bundespräsidenten, als Abschluss einer sehr intensiven Einarbeitungswoche, in der ich unheimlich viele interessante Menschen kennenlernen durfte."
Peter Gerstner war von den "altehrwürdigen Hallen" beeindruckt. Er kann sich schon vorstellen, schon bald ans Rednerpult zu treten und vor den vielen Leuten zu reden. "Im Gemeinderat und bei den Wahlkämpfen hatte ich ja schon Gelegenheit zu üben", schmunzelt er.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.