23.06.2017, 11:21 Uhr

Die ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS und Stefan Grassegger gehen getrennte Wege!

(Foto: Franz Michalski)
TRAISKIRCHEN. Stefan Grassegger war letzten Sommer von den DC Timberwolves nach Traiskirchen gewechselt und in der abgelaufenen Saison sowohl unter Georgi Mladenov als auch unter Luigi Gresta Co-Trainer der Bundesligamannschaft. Dabei stellte sich der gebürtige Welser stets als verlässliche Stütze da und brachte wertvolle Inputs für das Team. Zusätzlich betreute der 27-jährige auch die U19 der Traiskirchen LIONS Young & Wild.
Nach der abgelaufenen Saison wurden in den Gesprächen zwischen der Vereinsleitung und Grassegger relativ schnell klar, dass man nach einem Jahr getrennte Wege gehen wird.

Obmann Ernst Nemeth über den Abgang: „Wir bedanken uns bei Stefan für die gute Zusammenarbeit im letzten Jahr und seine herausragende Arbeit als Co-Trainer. In unseren Unterhaltungen hat es sich aber herausgestellt, dass wir in andere Richtung gehen wollen. Nichtsdestotrotz wünschen wir Stefan alles Gute für die Zukunft!“

Wie es mit Grassegger nächste Saison weitergeht, ist auch dem jungen Trainer noch nicht klar. Im Sommer steht ohnedies erneut die Arbeit beim Herren-Nationalteam an, diesmal als Assistant Coach von ÖBV-Teamchef Kestutis Kemzura. Danach soll der Fokus auf die Magisterarbeit liegen, auch eine kurzfristige Pause vom Basketball ist im Gespräch.

Stefan Grassegger:„Ich möchte mich zuallererst beim Verein, den Fans und dem Vorstand für meine erste Saison im Profibasketball bedanken. Nach den ersten Gesprächen mit der Vereinsführung war schnell klar im gegensätzlichen Einverständnis nicht weiterzumachen. Ich freue mich aber bereits in Zukunft wieder an der Seitenlinie zu stehen, die Konzentration liegt jetzt aber auf das Nationalteam und die Magisterarbeit im Herbst!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.