06.09.2016, 11:19 Uhr

Buch Tipp: Eine neue Grüne Geschichte von der Welt: Die Umwelt und der Kollaps von großen Zivilisationen

Eine neue Grüne Geschichte von der Welt: Die Umwelt und der Kollaps von großen Zivilisationen ein Buch vom Whistleblower Clive Ponting. Gerade zu Schulbeginn ist dieses Buch wie eine kalte Dusche. Unser derzeitige Diskussion zur Ausbildung steht geradezu diametral zu der Realität welche Ponting den Leser hier darlegt. In seiner Jahrzehnte langen Tätigkeit für das Englische Verteidigungs Ministerium oder als Vollzeit Universitäts Professor für Geschichte war dieses Werk sein krönender Abschluss. Nur jemand der einen solchen profunden Zugang zu den Archiven der Geschichte hat kann solche Texte schreiben(frei ins Deutsche übersetzt):

Mesopotamien als erstes Beispiel für extreme Boden Zerstörung zitiert Ponting aus dem 1936 Buch - Ur the Chaldees - von Leonard Woolley welcher geradezu geschockt war wie desolat und ohne Bäume das damalige südliche Mesopotamien war(heute Irak):

'Nur die welche die Wüste Mesopotamiens gesehen haben... werden den extremen Kontrast zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart...wie konnte es dazu kommen Ur die Stadt des Imperiums der Sumerer, die Bevölkerung zusammengeschmolzen zu einem nichts, ein Boden der seine Wirksamkeit verloren hat?'

Schon sehr früh war etwa 2000 v.Chr waren nur noch 10 Prozent der Wälder vorhanden und es begann im heutigen Libanon und Syrien. Plato schrieb dazu in seiner Critias:

'Was jetzt über geblieben ist im Vergleich was einmal war ist wie das Skelett eines kranken Mannes, all die fette und weiche Erde wurde verschwendet, nur das nackte Gerippe ist über...die jährlichen Regen des Zeus sind jetzt verloren sie fließen jetzt in das Meer; aber die Erde war tief...'

Der Kaiser Hadrian hat jeden Zugang zu den verbleibenden Wäldern einschrängen müssen...einige der Hügel haben zwei Meter Humus verloren...Antioch wurde unter einer 8 Meter hohen Schlammlawine begraben(p.77)

Über fast 400 Seiten beschreibt er die verschiedenen Epochen der Menschen weiter...

'Die Geschichte des Menschen ist, vom fundamentalsten Niveau aus gesehen, eine Geschichte wie die Grenzen...Jäger an der Spitze der Nahrungsmittel Pyramide sind limitiert...umgangen wurden und die Konsequenzen für die Umwelt die daraus resultieren.'(p.409)

'Viele der Bemühungen im letzten 20. Jhdt. sind nichts anderes als kosmetische Maßnahmen welche gegen die treibenden Kräfte von Bevölkerungs Wachstum, Notwendigkeit die Nahrungsmittel Produktion zu erhöhen, immer größere industrielle Produktion(output) und steigender Energie Konsum...'Grüner Konsum' - kann eher als Rechtfertigung für das existierende System angesehen werden, als erste Schritte hin zu einem nachhaltigeren Ansatz.'

'...Gegeben in der tief verwurzelten Natur vom hohen Energie Konsum von modernen Gesellschaften, die Schwierigkeit, gerade in demokratischen Gesellschaften, eine essentielle Reduktion von Konsum durchzusetzen und dem Fehlen einer einfachen technischen Lösungen in den nächsten Jahrzehnten ist der Ausblick des Welt Klimas sehr dunkel...die Temperatur wird um 5°C ansteigen und um das Zweifache in höheren Breitengraden...und mögliche Rückkopplungen ...im speziellen die Freisetzung von Methan von der vormalig gefrorenen Tundra in Sibirien, welches zu noch größeren Temperatur- Anstiegen führen wird...(Text ist aus 2007)'(p.422)

Das obligatorische Kapitel mit Lösungen hat Ponting nicht schreiben müssen - im Gegensatz zu den meisten Lektoren verlangte sein Lektor kein hoffnungsvolles Kapitel von ihm. Für Ihn sind alle unseren technischen Lösungen oder 'Fortschritt ' nur ein verzweifelter Versuch die Degradation bzw. die Grenzen zu überwinden: “The course of human history over the last two centuries has produced change at a rate never before experienced and brought together a series of interlinked problems that almost defy solution because of their complexity.”

Um zu verstehen wie es soweit kommen konnte, empfehle ich jedem Politologen oder Historiker dieses Buch. Jeder Schüler und Student sollte im Unterricht einmal im Jahr Ponting's fundamentalen Erkenntnisse, warum unsere Geschichte wurde wie sie war, gehört haben!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.