13.06.2017, 10:07 Uhr

Pelletsheizung für das Rollettmuseum

(Foto: Schelling)
Das Badener Rollettmuseum wird auf eine neue Energieversorgung umgestellt. In den Ausschreibungen erwiesen sich Erdgas- und Pelletsheizung als nahezu preislich gleichwertig. Die Stadtregierung entschied sich für die Pelletsheizung, die Investitionen in die neue Anlage betragen 47.000 Euro, die Förderung beträgt 12.250 Euro. "Durch die Umstellung auf Pellets werden langfristig die Heizkosten im Rollett-Museum sinken," freut sich Vizebürgermeisterin Helga Krismer. Und: "Wir machen uns unabhängig vom russischen Erdgas."
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.