Vorarlberger gewinnt Rennen im Ländle
Hirschbühl holt seinen ersten Weltcup-Sieg

Christian Hirschbühl hat sein erstes Weltcuprennen gewonnen.
3Bilder
  • Christian Hirschbühl hat sein erstes Weltcuprennen gewonnen.
  • Foto: GEPA Pictures/Patrick/Harald Steiner
  • hochgeladen von Christian Marold

Christian Hirschbühl hat am Sonntag beim Parallel-Rennen in Lech/Zürs seinen ersten Weltcup-Sieg eingefahren.
Der Lauteracher setzte sich im Finale gegen den Tiroler Dominik Raschner durch. Atle Lie McGrath aus Norwegen wurde Dritter. Somit hat Hirschbühl nach 20 Jahren wieder einen Weltcupsieg ins Ländle geholt.
Das Rennen fand vor 3.000 Zuschauern unter Einhaltung der 2-G-Regel statt und war das einzige mit diesem Format in diesem Winter.
Am Samstag hat das Rennen der Damen in Lech/Zürs stattgefunden. Katharina Liensberger ist im Achtelfinale ausgeschieden. Der Göfnerin passierte ein Fehler und sie konnte den Lauf nicht beenden. Das Rennen gewonnen hat die Slowenin Andreja Slokar. Sie setzte sich in einem knappen Finale gegen die Norwegerin Thea L. Stjernesund durch. Auf Rang drei fuhr Kristin Lysdahl aus Norwegen, die das kleine Finale gegen die Italienerin Marta Bassino gewann.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen