Gute Wasserqualität am Wildenauer Badesee

2Bilder
  • Foto: Innviertel Tourismus/Mühlleitner
  • hochgeladen von Barbara Ebner

BEZIRK, OÖ. Rechtzeitig zu Beginn der Badesaison hat wieder die Kontrolle der Badeplätze im Hinblick auf die Badeeignung (bakteriologische Belastung) begonnen.

Von den 40 sogenannten „Landes-Badestellen“ – das sind jene, die aufgrund geringerer Besucherfrequenz nicht im EU-Kontrollprogramm erfasst sind – liegen bereits die Ergebnisse vor: Alle Stellen sind zum Baden bestens geeignet. „33 davon sogar mit ausgezeichneter Badewasserqualität. Das bedeutet, das Wasser weist eine geringe bis sehr geringe Keimbelastung auf", zeigt sich Wasser-Landesrat Elmar Podgorschek erfreut. "Eine gute Badewasserqualität (mäßige bakteriologische Belastung) fand sich an sieben Badestellen“, so Podgorschek weiter.

Im Zuge der Badegewässeruntersuchung des Landes OÖ werden seit 1997 auch die meist frequentierten Badestellen im Bundesland auf ihre bakteriologische Qualität nach EU-Norm überprüft. Darunter auch der Badesee in Wildenau-Aspach, der noch immer eine gute Wasserqualität aufweist.

Im Vergleich zu 2016 haben heuer auch die Fließgewässer eine bessere Badewasser-Qualität, weil es bisher noch nicht so viele Starkregenfälle gegeben hat.

Alle Daten der einzelnen Probenahmestellen der "Badegewässeruntersuchung 2017" finden Sie auf der Homepage des Landes OÖ: https://www.ooe.gv.at/13071.htm

Die Daten der einzelnen Probenahmestellen finden Sie auch auf der Homepage des Landes OÖ: https://www.ooe.gv.at/13071.htm

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen