Fermentieren für Anfänger
Kimchi Rezept von Innviertler Foodbloggerin

Kimchi selbst herstellen ist einfacher, als man denkt.
2Bilder
  • Kimchi selbst herstellen ist einfacher, als man denkt.
  • Foto: food-stories.at
  • hochgeladen von Petra Höllbacher

Kimchi! Schonmal davon gehört? Es ist DAS koreanische Nationalgericht, extrem gesund und passt zu Fleisch, Fisch und Kartoffeln. 

Die Innviertler Foodbloggerin Martina Enthammer erklärt: "Mithilfe von Milchsäurebakterien wird Chinakohl vergoren und auf diese Weise haltbar gemacht. Ähnlich wie bei Sauerkraut." verfeinert wird der Kohl mit Karotten, Zwiebeln, Chili, Knoblauch und Ingwer. In Korea wird Kimchi zu nahezu jeder Mahlzeit gegessen. 

Rezept: Kimchi ala food-stories.at

Zutaten: 
2 Stück Chinakohl
4 Karotten
1 Apfel
4 Frühlingszwiebeln
4 EL Meersalz
1 daumengroßes Stück Ingwer
8 Knoblauchzehen
2 Chilischoten
1 Spritzer Zitronensaft

Zubereitung:
Der Chinakohl wird in grobe Stücke geschnitten. Karotten, Apfel, Frühlingszwiebeln, Ingwer und Knoblauchzehen in der Küchenmaschine zerkleinert. Salz und Zitronensaft darüber geben und mit den Händen gut vermischen. Ein paar Minuten ziehen lassen.

Jetzt wird die Mischung so lange mit den Händen durchgeknetet, bis sich Flüssigkeit am Schüsselboden absetzt. Danach muss das Kimchi eine Stunde rasten. Nochmals mit den Händen durchkneten.
 
Jetzt kann man das Kimchi in Gläser abfüllen. Das Gemüse fest reinschlichten, damit die Flüssigkeit nach oben gedrückt wird. Es soll kein Gemüse über der Flüssigkeit rausschauen. Auch muss noch etwas Platz nach oben im Glas freibleiben, da sich Kimchi beim Gärungsprozess leicht ausdehnt.
 
Der Deckel wird nur leicht draufgelegt. Bei Raumtemperatur lässt man es für 3 Tage stehen. Nach dieser Frist wird der Deckel aufgeschraubt und das fertige Kimchi kommt in den Kühlschrank, wo es bis zu drei Monate halten sollte.

Kimchi selbst herstellen ist einfacher, als man denkt.
Kimchi passt zu Fisch, Fleisch und Kartoffeln.

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen