Lesesommer 2019
Mit Büchern in die Ferne reisen

Eine Frau, die ihren Vater sucht, ein katastrophales Geburtstagsfest, Erotik in England und ein bayrischer Mordfall: Elisabeth Wallinger stellt ihre Buchtipps für den Lesesommer 2019 vor.
  • Eine Frau, die ihren Vater sucht, ein katastrophales Geburtstagsfest, Erotik in England und ein bayrischer Mordfall: Elisabeth Wallinger stellt ihre Buchtipps für den Lesesommer 2019 vor.
  • Foto: Höllbacher
  • hochgeladen von Petra Höllbacher

Sommer, Sonne und ein saugutes Buch. Wir entführen Sie mit vier Büchern zu den schönsten Plätzen der Welt. 

BEZIRK (höll). Ein Sommer ohne frischen Lesestoff ist für viele eine Katastrophe. Bücher verkürzen die Stunden in Flugzeug oder Zug und sind perfekte Begleiter am See oder Meer. Bücher können den Leser aber auch ganz ohne Transportmittel zu den schönsten Plätzen der Welt bringen. Vier derartige Bücher stellt Buchexpertin Elisabeth Wallinger von der Buchhandlung Lauf vor:

Erotik in London

Der neue Roman von "Fifty Shades of Grey"-Starautorin E. L. James wurde von Fans lange erwartet. "The Mister" entführt die Leser nach London. Es geht um einen reichen Mann, eine geheimnisvolle Frau, Erotik, eine gefährliche Vergangenheit und ein dunkles Geheimnis. "Erotische Bücher werden gerade als Sommerlektüre gerne gewählt", betont Wallinger.

Mord in den Alpen

Jörg Maurer lässt Kommissar Jennerwein seinen bisher erstaunlichsten Fall lösen. Eine tote Putzfrau und ein Schließfachraum in der KurBank stellt den Kommissar vor ein Rätsel. Es ist der bereits zwölfte Teil der beliebten Krimiserie. 

Geheimnisse in der Bretagne

Auf der Suche nach ihrem unbekannten Vater reist Chiara von Rom in die stürmische Bretagne. Auf der Insel Groix scheint ihre Suche erfolgreich. Lorraine Fouchets neues Werk "Die 48 Briefkästen meines Vaters" ist ein schöner Roman der viele Geheimnisse bereithält.

Flucht aus Kambodscha

Judith W. Taschler hat mit "Das Geburtstagsfest" ein anspruchsvolles und spannendes Buch über die Geschichte einer Flucht geschrieben. Zum 50. Geburtstag von Kim Mey haben seine Kinder einen Überraschungsgast geladen: Jene Frau, mit der er einst vor den Roten Khmer aus Kambodscha geflohen ist. Die scheinbar harmlose Überraschung lässt das Geburtstagsfest allerdings in einer Katastrophe enden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen