Tobias Pötzelsberger im Interview
„Eine reine Plauderei wird das sicher nicht“

Tobias Pötzelsberger
2Bilder

Dank „Ibiza“ zum Shootingstar: Tobias Pötzelsberger moderiert ab 5. August wöchentlich die Sommergespräche in ORF 2.

WIEN, LOCHEN AM SEE (ebba). Tobias Pötzelsberger wuchs in Lochen am See auf. Sein mit Coolness gespickter Moderationsstil am Tag des Rücktritts von Vizekanzler H. C. Strache, verschaffte ihm schlagartig Aufmerksamkeit. Er ist der neue „Star“ im ORF und darf ab kommendem Montag wöchentlich, jeweils um 21.05 Uhr, die „Sommergespräche 2019“ in ORF 2 moderieren. Tobias Pötzelsberger im Interview:

BezirksRundschau: Tobias, wie war deine erste Reaktion auf das Angebot, die Sommergespräche zu moderieren? Musstest du Bedenkzeit erbeten?
Pötzelsberger: Mein erster Gedanke war: Na bumm! Das ist natürlich eine Ehre, aber auch eine große Herausforderung. Eine kurze Bedenkzeit hab ich schon erbeten, aber so ein tolles Angebot lehnt man natürlich nicht ab!

Wie hast du selbst den Hype um deine Person erlebt, nachdem du einen derart souveränen Auftritt am Tag der beginnenden Regierungskrise hingelegt hast?
Ich bin ja jetzt kein Star, nur ein Reporter und Moderator, der seinen Job möglichst gut machen wollte. Natürlich ist es schmeichelhaft, wenn man für seine Arbeit eine gute Rückmeldung bekommt. Ich hab mich aber auch für das Team gefreut, das einen Wahnsinnsjob gemacht hat. Für das ganze Unternehmen ist es schön, wenn man so ein positives Feedback bekommt.

Warst du selbst eigentlich auch zufrieden mit deiner Moderation?

Hundertprozentig zufrieden bin ich nie. Mir fallen dann immer noch Details auf. Allerdings war es eine Live-Sendung, ich hab halt aus dem Stegreif handeln müssen.

Einmal im ORF zu moderieren, war immer schon dein Ziel?
Ja, schon eine ganze Weile. Ich mag jung aussehen, bin jetzt aber doch schon im 15. Dienstjahr. Die „Zeit im Bild“ ist eine große Marke. Für mich als Nachrichtenmoderator war es natürlich ein Ziel, einmal dort hin zu gelangen.

Wie würdest du selbst deinen Stil beschreiben? Woher kommen deine Coolness, deine Souveränität?
Ich bin ein freundlicher Mensch, möchte höflich auftreten. Und ich versuche, mich nicht aus der Ruhe bringen zu lassen. Gerade in Live-Sendungen muss man einen kühlen Kopf bewahren. Da hilft mir die viele Erfahrung, vor allem jene aus meiner Zeit beim Radio.

Hast du Vorbilder, denen du vielleicht sogar ein bisschen nacheiferst oder machst du lieber dein eigenes Ding?
Es gibt auf jeden Fall Persönlichkeiten, die ich super finde. Robert Hochner oder Claus Kleber zum Beispiel. Armin Wolf macht einen super Job, und ich mag auch Tarek Leitner. Da kann man sich was abschauen, ich versuche aber ansonsten, ich selbst zu bleiben.

Deine weiteren Ziele auf dem Weg nach oben?

Ich hab das Gefühl, dass ich einen tollen Job hab. Und fühle mich privilegiert und reich beschenkt. Also werde ich einfach weiter hart arbeiten. Jetzt ist es einmal wichtig, dass die Sommergespräche gut über die Bühne gehen. Dann sehen wir weiter.

Welche Erwartungen hast du an die Sommergespräche? Hast du dich speziell darauf vorbereitet? Worauf dürfen sich die Gäste einstellen?
Es wird bestimmt ein paar persönliche Momente geben, aber auch härtere Fragen. Ich denke, wir haben heuer eine Sondersituation. Eine reine Plauderei wird das sicher nicht werden.

Und zu guter Letzt: Weißt du eigentlich selbst schon, wen du im September wählen wirst?
Nein, das weiß ich noch nicht. Und was ich dann wähle, bleibt natürlich mein Geheimnis.

Zur Person:

Tobias Pötzelsberger, geboren 1983, ist aufgewachsen in Lochen am See. Er schreibt neben dem Studium der Politikwissenschaft an der Uni Salzburg für die „Salzburger Nachrichten“. 2004 beginnt er für den ORF Salzburg zu arbeiten. Erst als freier Mitarbeiter, später als Reporter, Nachrichtensprecher, Chef vom Dienst und „Salzburg heute“-Moderator.
Seit Oktober 2018 berichtet er für die „Zeit im Bild“. Seit Jänner 2019 gehört er zum Moderatorenteam der Früh-„ZIB“s rund um „Guten Morgen Österreich“ und der ZIB um 13 Uhr. Ab 5. August 2019 begrüßt Tobias Pötzelsberger wöchentlich jeweils um 21.05 Uhr in ORF 2 zu den „Sommergesprächen 2019“.

Tobias Pötzelsberger
Autor:

Barbara Ebner aus Braunau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.