Nachruf:
Franziska Rettenbacher gestorben

2Bilder

SIMBACH (gei). Nach einer schweren Erkrankung starb am Freitag, 18. Mai 2019, Franziska Rettenbacher. In einem Nachruf würdigt Altbürgermeister und Heimatmuseums-Fördervereinsvorsitzender Richard Findl die Leistungen der Verstorbenen: „Franziska Rettenbacher überzeugte ohne viele Worte durch Gemeinschaftssinn, Fachkompetenz, Pflichtbewusstsein, Ehrlichkeit und Charakterstärke. Bis zuletzt war sie in vielen Gremien und Vereinen voller Tatendrang und Schaffenskraft engagiert. So trauert der Förderverein Heimatmuseum nicht nur um sein Gründungsmitglied, sondern auch um seine langjährige Museumsleiterin. Fehlen wird Rettenbacher aber auch beim Trachtenverein Inntaler, beim Verein Innviertlerisch-Bayerisches Kunsthandwerk (IBK), bei der Trachtenberatungsstelle in Massing und bei vielen anderen Institutionen, denen sie ihr Können, Wissen und Kunstgeschick zeitlebens, und dies meist ehrenamtlich, zur Verfügung stellte."

Nicht unerwähnt bleiben sollen die literarischen Tätigkeiten über die Goldstickerei, mit der sie großes Wissen und ihre Erfahrung in der Trachtenkunde an nachfolgende Generationen weitergeben hatte. Für ihre überaus großen Verdienste erhielt sie zahlreichen Auszeichnungen.

„Franziska Rettenbacher war ein beispielhafter Mensch unserer Zeit, der Heimatliebe, Heimatkultur und heimisches Brauchtum beispielhaft lebte und verkörperte", beschreibt Findl die Verstorbene in seinem Nachruf. Auch der Wahlspruch der Trachtenvereine „Sitt`‘ und Tracht der Alten, wollen wir erhalten", war für Franziska Rettenbacher heilige Verpflichtung. Zu den zahlreichen Auszeichnungen der Verstorbenen zählten das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, die Verdienstmedaille der Stadt Simbach und der Heinz-Gratz-Preis sowie viele Ehrenzeichen auf bayerischer und kommunaler Ebene. 

Fotos: Walter Geiring

Autor:

Barbara Ebner aus Braunau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen