Genussvolles Garteln bringts

Gemüsebäuerin Gabi Wild-Obermayer und Bio-Gärtner Karl Ploberger informierten rund ums Garteln.
16Bilder
  • Gemüsebäuerin Gabi Wild-Obermayer und Bio-Gärtner Karl Ploberger informierten rund ums Garteln.
  • hochgeladen von Elke Grumbach

Die Gartenland Tour „Genussvoll garteln“ machte in Burgkirchen Halt und begeisterte die Hobbygärtner.

BURGKIRCHEN (ach). Großer Andrang herrschte am 7. März in der Mehrzweckhalle. Rund 1000 Leute interessierten sich für das grüne Thema und ließen sich die Ausführungen von Bio-Gärtner Karl Ploberger und Gemüsebäuerin Gabi Wild-Obermayer nicht entgehen. Garteln ist in und wird immer mehr zur entspannenden Freizeitgestaltung. Das Arbeiten mit der Erde macht den Kopf frei, dabei überzeugt das Ergebnis optisch wie kulinarisch. Bunte Topfbepflanzungen, harmonische Staudenbeete, Obst- und Ziierbäume, Beerenhaine, Kräuterinseln oder ein Gemüsebeet - das und mehr bietet das grüne Reich, wenn man sich der Natur anpasst. Bodenbeschaffenheit und Standort spielen eine wichtige Rolle, auch Pflege und sanfte Schädlingsbekämpfung gehören dazu. Dies bestätigte Karl Ploberger, der die Inhalte eines Bio-Gärtners in sieben Schritten vorstellte und die bunte Vielfalt eines Naturgartens hervorhob.

Gabi Wild-Obermayer kochte vor Publikum ein vegetarisches 5-Gänge-Menü und machte so Gusto aufs Pflanzen, Ernten und Genießen. Im Rahmen der Veranstaltung wurden zudem die Bezirkssieger der OÖ Garten Trophy geehrt. Schönstes Bauernhaus, Siegerin Rosa Streif aus Aspach. Schönstes Wohnhaus, Maria und Matthias Fink aus Lochen. Schönster Garten, Familie Wimmer aus Ach und schönster Gemüsegarten, Marianne Höflmeier aus Perwang. Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger gratulierte den Sieger/innen. Die musikalische Umrahmung erfolgte durch die Band „Se oritschinel Goatnzauns“.

In 7 Schritten zum Bio-Gärtner:
1. Naturnah gestalten
2. Richtige Pflanze am richtigen Platz
3. Kompost/es geht nicht ohne
4. Mulchen/am besten mit Rasenschnitt
5. Mischkultur
6. Sanfte Bodenbearbeitung
7. Sanfte Schädlingsbekämpfung

Landesgärtnermeister Dietmar Bergmoser stellte im Rahmen der Veranstaltung die Balkonblume des Jahres 2014, die Pelargonie Neon Pink, und eine kleine Gurkenart vor.

Gemüsebäuerin Gabi Wild-Obermayer aus Niederneukirchen bei St. Florian kochte für das Publikum. Es gab Kostproben eines Vitamingetränks, Tomatensuppe, Spinat-Brennnessel-Palatschinken, Gemüsewok und Apfelknödel mit Hollerröster.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen