Über Fluch und Segen eines Adelstitels

13Bilder

BRAUNAU. Bei der Eröffnung der diesjährigen 21. Braunauer Zeitgeschichte Tage unter dem Titel "Adel verpflichtet" standen am Freitagabend die Adelsbiografien von Gabriela von Habsburg und Altabt Gregor Henckel-Donnersmarck im Kulturhaus Gugg im Mittelpunkt.

Dass der Name Habsburg nicht immer von Vorteil war, erläuterte Gabriela von Habsburg, Botschafterin von Georgien in Berlin, den Zuhörern. Besonders in ihrem Beruf als Bildhauerin konnte man mit einer Habsburg in den Ausstellungsgalerien nicht viel anfangen. Zu sehr war der Name mit anderen Themen in der Geschichte belastet.

Altabt Gregor Henckel-Donnersmarck legte dar, dass es vor allem wirtschaftliche Gründe waren, die in den Adelsstand führten. Die Familien waren erfolgreiche Ökonomen. In Schlesien mit den vielen Bergbaugebieten liegt der Ursprung des wirtschaftlichen Aufschwungs begründet. Der Stammsitz der Familie Donnersmarck ist in der heutigen Slowakei.

In seinen Grußworten bedankte sich Bürgermeister Johannes Waidbacher bei den Veranstaltern, den Vereinen für Zeitgeschichte Braunau und Inn-Salzach/Simbach. Die Veranstaltung dauerte drei Tage und befasste sich auch mit der Rolle des Adels in der NS-Zeit. Hierzu fand eine Lesung von Katrin Himmler statt. Sie ist die Enkelin eines Bruders von Heinrich Himmler, der als Reichsführer-SS und Chef der Deutschen Polizei maßgeblich für den Holocaust verantwortlich war.

Fotos: Fesl

Autor:

Barbara Ebner aus Braunau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.