Invalidenverband
600 Gäste feierten mit dem OÖZIV

Braunau schickte den elektronischen Blindenstock, ein Maturaprojekt der HTL Braunau, ins Rennen.
  • Braunau schickte den elektronischen Blindenstock, ein Maturaprojekt der HTL Braunau, ins Rennen.
  • Foto: Karin Hildebrand Lau/Fotolia
  • hochgeladen von Katharina Bernbacher

BRAUNAU. Am 20. Oktober ging im Oberbank Donauforum in Linz das große Finale von "complemento 2018" und die 70-Jahre-Feier des OÖ Zivil-Invalidenband (OÖZIV) über die Bühne. Knapp 600 Besucher nahmen an der Veranstaltung teil. Zahlreiche hochkarätige Gäste aus Politik und Wirtschaft, unter anderem auch Landeshauptmann Thomas Stelzer und Landesrätin Birgit Gersthofer. 

Gerhard Mayr, Landesobmann des OÖZIV, betonte die Wichtigkeit des positiven Blickwinkels und die Funktion als Brückenbauer für Menschen mit Behinderung, die der OÖZIV einnimmt. 

Auszeichnung mit "complemento"

Mit der Auszeichnung, die bereits zum fünften Mal vergeben wurde, wurden Wirtschaftsbetriebe, Privatpersonen, Freizeitaktivitäten sowie Ämter, Behörden und Körperschaften geehrt, welche sich in Oberösterreich mit hohem Engagement für Menschen mit Behinderung einsetzen. Aus insgesamt 47 Einreichungen war die Jury gefordert, die Sieger zu küren. 

Bezirk Braunau

In der Kategorie "Ämter, Behörden, Körperschaften" wurden für Braunau der Elektronische Blindenstock, das Maturaprojekt der HTL Braunau, nominiert. Für Blinde und Sehbehinderte ist der Alltag ohne fremde Hilfe oft schwer zu bewältigen. Für solche besonderen Situationen soll der elektronische Blindenstock Abhilfe schaffen, indem visuell beeinträchtigte Personen eine darauf gespeicherte Route ganz einfach nachgehen können. Der elektronische Blindenstock fährt autonom eine definierte Strecke ab - er führt dabei die sehbehinderte Person, ähnlich wie ein Blindenhund. Damit die entsprechenden Positionsdaten aufgezeichnet und gespeichert werden können, muss der gewünschte Weg einmal zuvor von einer Begleitperson abgegangen werden. Zwei integrierte Abstandssensoren erkennen eventuell auftretende Hindernisse sowie Gehsteigkanten und ermöglichen dadurch einen sicheren Ausweichvorgang.

Autor:

Katharina Bernbacher aus Braunau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.