BezirksRundSchau-Christkind
„Adrijana ist ein lebensfrohes, neugieriges Mädchen“

Julia und Adrijana Semen mit Florian Mayrhofer.
23Bilder
  • Julia und Adrijana Semen mit Florian Mayrhofer.
  • Foto: Ebner
  • hochgeladen von Barbara Ebner

Adrijana Semen (9) ist körperlich und geistig beeinträchtigt. Wir sammeln Spenden für einen neuen Rollstuhl und vieles mehr.

SCHALCHEN (ebba). Adrijana Semen aus Schalchen hat kürzlich ihren neunten Geburtstag gefeiert. Umso erfreulicher, da das Mädchen keinen leichten Start ins Leben hatte: Eineinhalb Monate vor dem eigentlichen Geburtstermin musste sie mit einem Not-Kaiserschnitt geholt werden. Die Nabelschnur hatte sich viermal um den Hals des Babys gewickelt und war verknotet. Die Sauerstoff- und Ernährungszufuhr zum Kind war nicht mehr gegeben, außerdem war kein Herzschlag mehr zu hören. Gerade einmal frisch auf der Welt, wurde die Kleine eine quälende Viertelstunde lang reanimiert. Adrijana überlebte, doch ein irreversibler Schaden am Großhirn blieb. Sie kann nicht sprechen, gehen, selbstständig essen oder trinken. In ihrer Motorik ist sie stark eingeschränkt.

Schwerer Start ins Leben

Mama Julia Semen erinnert sich noch gut an diese schwere Zeit: „Die Ärzte glaubten damals nicht daran, dass Adrijana es übersteht. Am Tag nach ihrer Geburt hätte ich mich bereits von ihr verabschieden sollen. Die nächsten Wochen lag sie nur im Bett. Ihr Körper hatte keinerlei Spannung und sie hatte immer die Augen geschlossen. Anfangs litt sie auch noch an epileptischen Anfällen. Das hat sie aber heute nicht mehr. Ich musste lernen, wie man ihr eine Magensonde legt. Jeden Tag im Krankenhaus zu sein und immer nur Negatives zu hören, hat mich damals sehr runtergezogen. Ich war ja selbst noch so jung“, schildert die Mutter. Als es dann endlich nach Hause ging, verbesserte sich auch der Zustand von Adrijana. „Jeden Tag ging es ihr besser.“

„Sie liebt die Action!“

Trotz ihrer Beeinträchtigung ist Adrijana ein sehr lebensfrohes und neugieriges Mädchen, das gerne etwas erlebt. „Sie liebt die Action! Es muss sich immer was rühren bei Adrijana“, erzählt Julia. „Wir behandeln sie wie ein normales Kind, gehen mit ihr auf den Spielplatz, machen ganz normale Sachen“, erzählt Zieh-Papa Florian. „Sie mag viele Menschen um sich herum, beobachtet gerne und liebt Musik“, schildert ihre Mama.

Abgesehen von „Mama“, „Papa“ und „Ja“ kann Adrijana aber kaum sprechen und arbeitet mehr mit Gebärden. „Greift sie sich auf den Kopf, heißt das zum Beispiel, dass sie Durst hat. Berührt sie ihren Mund, hat sie Hunger“, erklärt Julia. „Sie versteht aber jedes Wort, das wir sagen. Für ihre Zukunft wünsche ich mir, dass sie in ihrer Kommunikation noch möglichst viel dazu lernt. Als Mama mache ich mir natürlich oft Sorgen, dass ich etwas übersehen könnte. Adrijana kann es mir ja nicht einfach sagen, wenn ihr etwas weh tut.“

Digitales Tagebuch

Julia Semen (26) stammt ursprünglich aus Tirol und ist der Liebe wegen im ersten Lockdown nach Schalchen gezogen. Ihr Lebensgefährte Florian hat ebenfalls einen vierjährigen Sohn. Unter der Woche geht Adrijana noch immer in Tirol zur Schule. „Es handelt sich um eine großartige sonderpädagogische Schule mit Internat. Adrijana fühlte sich dort von Anfang an sehr wohl. Dort ist alles so idyllisch und die Kinder führen sogar ein Tablet-Tagebuch. Wenn Adrijana dann am Wochenende nach Hause kommt, kann ich anhand der Videos und Fotos sehen, was sie in der Schule erlebt und welche Fortschritte sie gemacht hat“, schwärmt Julia Semen, die das Tagebuch dann übers Wochenende weiterführt. „Leider haben wir bislang keine vergleichbare Schule in der Nähe gefunden, aber das Wichtigste ist, dass sich Adrijana wohl fühlt.“ Das Mädchen bekommt dort auch Physio- und Ergotherapien sowie Logopädiesitzungen.

Mit den Spenden der BezirksRundSchau-Christkindaktion soll der Familie bei der Finanzierung eines neuen Rollstuhls, eines Treppfenlifts, Unterschenkelorthesen und eines ebenerdigen Parkplatzes geholfen werden.

Virtueller Christkindlauf

"Virtuell laufen, real helfen“ heißt es von 6. bis 9. Jänner 2022 beim zweiten Christkindlauf. Anmeldungen sind ab sofort unter christkindlauf.at möglich.

CHRISTKIND-SPENDE

Spenden Sie jetzt an den Verein BezirksRundSchau-Christkind* im Bezirk Braunau.
Zahlscheine gibt es in Raiffeisenbanken oder überweisen Sie via Online-Banking:
Verein BezirksRundSchau-Christkind
Raiffeisenlandesbank OÖ
IBAN: AT78 3400 0000 0277 7720
SWIFT: RZOOAT2L
Die Spenden werden automatisch im Steuerausgleich berücksichtigt. Bitte geben Sie dafür im Verwendungszweck folgende Daten vollständig an, da nur so eine Zuweisung garantiert werden kann:
Kennwort "Bezirk Braunau"
• Vor- und Zunamen
• Geburtsdatum
• Adresse
Datenschutzinfo für Spender unter: meinbezirk.at/ds-christkind
*Dr. Herbert-Sperl-Ring 1, 4060 Leonding, ZVR 863416870, SO-6854



Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen