Kiki erobert den Catwalk

Chiara Hölzl aus Braunau macht mit bei der zehnten Staffel von Germany‘s next Topmodel.
  • Chiara Hölzl aus Braunau macht mit bei der zehnten Staffel von Germany‘s next Topmodel.
  • Foto: © ProSieben/Stefan Hobmaier
  • hochgeladen von Barbara Ebner

BRAUNAU (ebba). Die 17-jährige Kiki aus Braunau will "Germany‘s next Topmodel" werden. Chiara heißt sie eigentlich, doch alle nennen sie Kiki. Sie ist nach Alisar Ailabouni, die 2010 sogar als Siegerin der TV-Castingshow hervorging, bereits die zweite Teilnehmerin aus dem Bezirk Braunau.

Chiara hofft auf coole Shootings und ist neugierig, welche Reisen sie eventuell machen darf. Die größte Herausforderung für sie ist, dass sie nun Hochdeutsch sprechen muss: "I konn des ned. I red jo normal so, woaßt eh. Weil wonn i mit de ondern Mädels red, muaß i immer Hochdeitsch matzen, weil die verstengan mi jo sunst ned, ne?" Unterhaltungswert hat die junge Braunauerin damit schon mal.

Chiara freut sich vor allem auf den Laufsteg und will ihren Traum, Topmodel zu werden, unbedingt leben. Bei Shootings stellt sie klare Regeln auf – und das in überraschend gutem Hochdeutsch: "Meine Grenzen gehen bei Nacktshootings los. Komplett nackt, in Richtung Playboy, geht gar nicht. Da hätt ich voll das Problem damit. Wovor ich auch noch Angst hätte, ist, vielleicht mit einer Schlange zu arbeiten. Ich hab eine tierische Schlangenphobie. Wenn ich so ein Ding seh, lauf ich davon."

"Ich freue mich darauf, wenn wir mal weiter weg fliegen, ins Warme, und auf abgefahrene Shootings. Ich hab große Lust darauf, dieses Abenteuer zu erleben", sagt die 17-Jährige.

Wie weit die Braunauerin tatsächlich kommt, können ihre Fans ab 12. Februar, immer donnerstags um 20.15 Uhr, auf ProSieben mitverfolgen. Supermodel und Mentorin Heidi Klum, Fashion-Ikone Wolfgang Joop und Creative Director Thomas Hayo suchen dann zum bereits 10. Mal "Germany‘s next Topmodel". Und wer weiß, vielleicht gibt es zum TV-Jubiläum des deutschen Formates wieder eine Siegerin aus dem Nachbarland.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen