David Reiner arbeitet mit den ganz Großen

8Bilder
  • Foto: Alexandra Winter
  • hochgeladen von Lisa Penz

SCHALCHEN (penz). Alan Walker, Timmy Trumpet und Burak Yeter – das sind nur drei internationale Stars, für die der 18-jährige Schüler David Reiner aus Schalchen schon Aftermovies gedreht hat. Über 80 Videos, 13 Millionen Klicks – 2017 war Davids Jahr.

Gratuliere – du hast dein Hobby zum Beruf gemacht! Wie hat alles angefangen?

Filmen und Schneiden gehörten schon immer zu meinen Hobbys. Bereits mit elf drehte ich eigene "Drum Covers". Mit 16, als meine Furtgeh-Phase begann, schrieb ich die Veranstalter des "Malibu Strandfestes" in Lochen an. Ich fragte, ob ich ein Aftermovie vom Fest machen darf. Kurze Zeit später kam die Zusage. Dort hab ich dann DJ Dany Twice kennengelernt. So führte eins zum anderen.

Du hast auch mit weltbekannten Stars zu tun. Wie bist du in diese Szene gekommen?

Ich hab auf gut Glück das gesamte Line-up des Salzburger Musikfestivals "Electric Love" angeschrieben. Einige Künstler haben mir zugesagt. Unter anderem Alan Walker, Timmy Trumpet und Burak Yeter. Für Alan Walker dreh und schneide ich heute noch Aftermovies, von seinen Auftritten in Österreich und Deutschland.

Filmtechnisch bist du also bestens ausgerüstet?
Beim Strandfest hab ich noch mit einer einfachen Kamera gefilmt, wie sie wohl jeder zuhause hat. Als das ganze dann ernster wurde, hab ich mein Sparbuch geplündert und ein Profi-Equipment gekauft. Gelernt hab ich mir alles selber. Durch Youtube-Videos und ausprobieren.

Wann hast du dein Unternehmen "David Reiner" gegründet?
Im Oktober hab ich mich selbstständig gemacht. Davor lief alles rein auf freundschaftlicher Basis. Mittlerweile mach ich regelmäßig Musik- und Eventvideos, auch in Salzburger Discos. Ich drehte schon auf diversen Festivals und möchte später auch mal Imagevideos für Unternehmen anbieten.

Du gehst ja auch noch zur Schule. Wie bekommst du das alles unter einen Hut?
Es ist nicht leicht. Mittlerweile habe ich aber einen Weg gefunden, wie ich trotz der ganzen Arbeit auch in der Schule am Ball bleibe.

Wie geht es jetzt weiter?
Das nächste Ziel heißt Matura. Derzeit bin ich in der 4. Klasse der Hak Neumarkt. Danach werd ich wohl zum Militär-/Zivildienst müssen. Irgendwann möchte ich aber wirklich davon leben können.

Was gefällt dir am besten?
Sowohl die Action beim Filmen, als auch die Kreativität beim Schneiden. Ich habe tolle Leute kennengelernt und bin durch die Dreharbeiten schon viel herumgekommen. Etwa nach Kroatien, Italien und Schottland. Zuvor war ich noch nie im Ausland.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen