Diebischer Pflegehelfer in Eggelsberg

Bei einer Gepäck- sowie Personsdurchsuchung konnte eine große Menge an gestohlenem Diebesgut im Gesamtwert von knapp 3.000 Euro sichergestellt werden.
  • Bei einer Gepäck- sowie Personsdurchsuchung konnte eine große Menge an gestohlenem Diebesgut im Gesamtwert von knapp 3.000 Euro sichergestellt werden.
  • Foto: BezirksRundschau/Auer
  • hochgeladen von Martina Weymayer

EGGELSBERG. Nachdem die Pflegeperson verstorben war, wurde der Rumäne nicht mehr als Pflegekraft benötigt. Wie die Polizei berichtet, wurde der Mann am 20. Oktober 2017, gegen 6 Uhr, von einem von seinem Arbeitgeber beauftragten Transportunternehmen mit einem Kleinbus abgeholt, um nach Rumänien zurückgebracht zu werden. Die Nacht, vor der er abgeholt werden sollte, nutzte der Mann laut Polizeibericht, um die Artikel in sein Reisegepäck zu verstauen und am Morgen seiner Abreise sein Reisegepäck in den Kleinbus einzuladen.

Am 20. Oktober 2017, gegen 9.45 Uhr, bemerkte die Tochter der Verstorbenen den Diebstahl in ihrem Haus und nahm telefonisch mit dem Unternehmen, das die Pflegekräfte vermittelt, Kontakt auf. Von einer Mitarbeiterin wurde der Lenker des Kleinbusses telefonisch erreicht und zur Rückkehr nach Eggelsberg aufgefordert. Beim Eintreffen des Kleinbusses an der Adresse der Anzeigerin warteten die Polizeibeamten bereits, sie brachten den Verdächtigen zur Polizeiinspektion. Bei einer Gepäck- sowie Personsdurchsuchung konnte eine große Menge an gestohlenem Diebesgut im Gesamtwert von knapp 3.000 Euro sichergestellt werden.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis durfte der Mann nach Bezahlung einer Sicherheitsleistung die Heimreise antreten. Er wird auf freiem Fuß angezeigt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen